KREATIVCAMPUS.RUHR

Der KREATIVCAMPUS.RUHR ist sowohl Plattform als auch Experimentierraum und soll den praktischen Mehrwert für KünstlerInnen und Kreative regional sowie europaweit erhöhen, die Vernetzung und Kollaborationen über Einzelveranstaltungen hinaus ermöglichen und auf das Ruhrgebiet als kulturellen Möglichkeitsraum in Europa aufmerksam machen.

Der KREATIVCAMPUS.RUHR setzt sich aus zwei Phasen zusammen: einem drei- bis fünfmonatigen Residenzprogramm sowie dem digitalen Campus und Award.

KCR
Creative Commons CC0

Die finalen Veranstaltungen des KREATIVCAMPUS.RUHR stehen vor der Tür!

Die Präsentationen der Koproduktionen & die Award-Verleihung via Livestream miterleben:

Zur Programmübersicht
Daria Jelonek bei der Datenerfassung

Die Vermessung eines Flusses
Die Koproduktion "Aquateque" erstellt ein digitales und multimediales Profil der Ruhr.

Zum Video
WHY NOT? SUPER SONIC STORYTELLING
© WHY NOT? KOLLEKTIV

Vorurteilsfreies Storytelling
"WHY NOT? SUPER SONIC STORYTELLING" schafft virtuelle Parallelwelten – und Raum für neues Erzählen.

Zum Video
Newsbeitrag Jurierung
© frei nach Creative Commons

KREATIVCAMPUS.RUHR BewerberInnen, Jurierung und Auswahl

Am 24. Juli 2020 fand die erste KREATIVCAMPUS.RUHR Jurysitzung statt.

Zum Newsbeitrag
NL Geförderte Projekte
© frei nach Creative Commons

Die Jury hat entschieden!

Es wurden vier internationale Koproduktionen ausgewählt. Um welche Projekte handelt es sich?

Mehr dazu lesen
KREATIVCAMPUS.RUHR
© frei nach Creative Commons

Mit dem KREATIVCAMPUS.RUHR gründet ecce ein neues Format der interdisziplinären Zusammenarbeit von KünstlerInnen und Kreativen.

MEHR INFOS
NEWSLETTER ANMELDUNG
© frei nach Creative Commons

Newsletter

Sie möchten über unsere Projekte auf dem Laufenden bleiben?

Zur Newsletter-Anmeldung
Koproduktionen

  

 

© Studio Above & Below
''Aquateque'' ist ein Projekt von Sounddesigner und Musiker Einar Fehrholz (Oberhausen) und dem in London residierenden Künstler-Duo Studio...
Kreativcampus.RuhrEuropa20202021
© 3D Artwork Willem Stapel
"Are you FAUX / REAL?" ist eine Koproduktion zwischen dem deutschen Modedesigner Samir Duratovic und Tessa de Boer vom niederländischen Kreativstudio...
Kreativcampus.RuhrEuropa20202021
© open source
''It’s not my responsibility to get famous'' ist eine Tanzproduktion über Memes und wie sie sich als replizierende Ideen in einer Gemeinschaft...
Kreativcampus.RuhrEuropa20202021
© Alexander Hügel
In einem Austausch zwischen dem ''Why Not? Kollektiv'', dem die Regisseurin und Kuratorin Romy Schmidt (Bochum) angehört, und der Künstlerin Rojin...
Kreativcampus.RuhrEuropa20202021

Infomaterial

Infomaterial zur Förderung:

Koproduktionen

Koproduktionen können KünstlerInnen vielfältige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung des eigenen künstlerischen Schaffens bieten und neue kollaborative Arbeitsprozesse anregen sowie Impulse für innovative Produktionen setzen.

Mit den Residenzen bietet der KREATIVCAMPUS.RUHR KünstlerInnen oder Künstlerkollektiven (regional/EU) die Möglichkeit 3-5 Monate lang ihre kreative Arbeit gemeinsam am Kreativstandort Ruhr auszuüben. Sie werden dabei finanziell unterstützt und können möglichst unabhängig von ökonomischem Druck an ihren Projekten arbeiten, Kontakte aufbauen, transdisziplinäres Wissen erlangen und neue Inspiration bekommen.

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Pandemie, ist es leider nicht allen KünstlerInnen möglich die Residenz vor Ort anzutreten. Aus diesem Grund wurde die ''Remote Residency'' eingeführt, welche die weitere Förderung ohne physische Anwesenheit ermöglicht.

Mentoring
  • MentorInnen

    Für die KünstlerInnen des KREATIVCAMPUS.RUHR artist in residence programme wurden zwei fachkundige MentorInnen ausgewählt.

    Das zweiköpfige MentorInnen-Team setzt sich aus der freischaffenden Künstlerin Jana Kerima Stolzer und dem Industriedesigner und Leiter des CAD- und VR-Labors an der Folkwang Universität Essen Philip Steffens zusammen.

    Sie sind AnsprechpartnerInnen in Fragen der künstlerischen Konzeptionierung und Umsetzung, unparteiische VermittlerInnen, NetzwerkerInnen, ortskundige RuhrgebietsbotschafterInnen und Problemlöser, die die KünstlerInnen der Residenzen auf ihrem Weg zur Verleihung des KREATIVCAMPUS.RUHR Awards begleiten.

MentorInnen

© Daniel Wilkens
Philipp Steffens ist Industriedesigner, Leiter des CAD- und VR-Labors an der Folkwang Universität Essen und engagiert sich zudem bei KölnDesign, einem...
Kreativcampus.RuhrEuropa2020
© Lex Rütten
Jana Kerima Stolzer ist freischaffende Künstlerin und Ausstellungsmacherin.
Kreativcampus.RuhrEuropa2020
Jury
  • Juryprozess

    Die erste Jurierung hat im Anschluss an die Bewerbungsphase am 24. Juli 2020 stattgefunden. Aus den eingereichten Bewerbungen wurden vier Koproduktionen ausgewählt, welche eine Empfehlung zur Förderung durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW erhielten. Die zweite Jurierung erfolgt im Anschluss an die Ergebnispräsentationen im Frühjahr 2021 und zielt darauf ab die besten geförderten Koproduktionen mit einem Award auszuzeichnen.

    Es wurde eine internationale Fachjury, bestehend aus fünf Personen, zusammengestellt. Dabei wurde darauf geachtet, dass die Zusammensetzung der Jurymitglieder möglichst ausgewogen ist und sich europäische, nationale und regionale KünstlerInnen, Kreative sowie AkteurInnen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Kunst und Kultur ergänzen.

Jurymitglieder

© Sebastiaan ter Burg
René van Engelenburg ist ein Erlebnis Designer, Kreativ Initiator und...
Kreativcampus.RuhrJury2020
© Luis Zeno Kuhn
Tobias Staab arbeitet als freischaffender Regisseur, Dramaturg und...
Kreativcampus.RuhrJury2020
© Anna Ancheva
Svetlana Kuyumdzhieva ist eine bekannte Kunsthistorikerin, Kritikerin...
Kreativcampus.RuhrJury2020
© Tommy Scheer
Die filmischen Arbeiten der Künstlerin bewegen sich zwischen...
EuropaKreativcampus.RuhrJury2020
© Vania Cauzillo
Der Mitgründer und Direktor von Materahub, ist als Kulturmanager in...
EuropaKreativcampus.RuhrJury2020
Campus

Präsentation und Award

Am 25.03.2021 findet die Präsentation der Ergebnisse der internationalen KünstlerInnen Residenzen des KREATIVCAMPUS.RUHR statt. In Anbetracht der Corona-Pandemie werden die Präsentationen digital als Live-Übertragung im Internet stattfinden. Die vier KünstlerInnen-Teams präsentieren der Jury und der Öffentlichkeit ihre Werke. Im Anschluss entscheidet die internationale, fünfköpfige Jury unter Ausschluss der Öffentlichkeit über die GewinnerInnen des KREATIVCAMPUS.RUHR Awards.

Der KREATIVCAMPUS.RUHR Award wird am 26.03.2021 während einer live übertragenen Onlineveranstaltung verliehen. Nach der Vorstellung der KünstlerInnen- Teams und der JurorInnen werden die GewinnerInnen bekannt gegeben und der KREATIVCAMPUS.RUHR Award von einer Vertreterin des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft übergeben.

 

Zum digitalen Rahmenprogramm & Livestream

Digitaler Campus

Das digitale Angebot des KREATIVCAMPUS.RUHR, bestehend aus Podcasts, virtuellen Talks, Workshops und digitalen Austausch- und Präsentationsformaten soll möglichst vielen AkteurInnen der Kunst- und Kreativwirtschaft ermöglichen sich miteinander zu vernetzen, Wissen auszutauschen, über aktuelle Themen und Trends informiert zu werden sowie Best-Practice-Beispiele kennen zu lernen. Außerdem bietet die digitale Kommunikation bereits vor Ende des Residenzprogramms individuelle und exklusive Einblicke in die Arbeitsprozesse der Koproduktionen und zeigt die KünstlerInnen vor Ort.