| Kreativ.Quartiere Ruhr, Viktoria.Quartier, Bochum, Geförderte Projekte

atelier automatique_expansion

© Sebastian Becker/ecce
  • Stadt: Bochum
  • Quartier: Viktoria.Quartier
  • Antragstitel: atelier automatique_expansion
  • Antragsteller: Gemeinschaft zur Förderung und Vernetzung der freien Künste Bochums e.V.
  • Ansprechpartner: Helene Ewert
  • Förderjahr: 2017
  • Link: http://atelierautomatique.de/

„Eine Symbiose automatique, ein befruchtender Austausch ist unsere Vision für die Zukunft des Westends und unseres Gemeinschaftsateliers in der Rottstraße 14. Am oberen Ende des Viktoria Quartiers gelegen, fehlt es hier noch an einer unabhängigen Institution, die es sich zur Aufgabe macht, als verbindendes Element zwischen Kunst und Alltag zu fungieren und die Sichtbarkeit der Akteure und des Quartiers zu stärken. Die Gemeinschaft zur Förderung und Vernetzung der freien Künste Bochums e.v., Träger des atelier automatique, will in Zukunft verstärkt Künstler*innen und Kreativen aus allen Bereichen kollaborativen Raum bieten. Angestrebt wird eine Expansion automatique – die Erweiterung unserer Arbeitsräume und Ressourcen, um das Quartier von innen und nach außen strahlen zu lassen. Raum, in Form von Leerstand, gibt es hier noch reichlich. Ressourcen in Form von Wissen, Fähigkeiten und Engagement begegnen wir an jeder Ecke. Es fehlt lediglich an einem funktionierenden Bindeglied, um die vielen kreativen Impulse, die hier im Quartier brodeln, umzusetzen. Unser Verein besteht aus jungen, aktiven Menschen, die durch ihren Sinn für Kollektivismus, Innovation und Vernetzung impulsgebend sind, um im Quartier die Kommunikation zu stärken. Erste Kollaborationen haben bereits gezeigt, dass hier das Interesse daran groß ist. Das atelier automatique möchte sich Raum nehmen für einen erweiterten künstlerischen Austausch und eine Aktivierung der Rottstraße als Ort neuer kreativer Impulse.“

 

Text: AntragstellerIn