| Kreativ.Quartiere Ruhr, Oberhausen

kitev (Kultur im Turm e.V.)

Der Verein kitev gründete sich 2006 um die Gruppe Ateliers Stark aus Berlin.

© Vladimir Wegener/ecce

Willy-Brandt-Platz 1, 46045 Oberhausen Der Verein kitev gründete sich 2006 um die Gruppe Ateliers Stark aus Berlin. Anlass war die Realisierung des Projekts "Museumsbahnsteig" im Hauptbahnhof Oberhausen. Zahlreiche architektonische Interventionen im öffentlichen Raum und sozial-künstlerische Projekte folgten. Der Turm wurde danach immer wieder als temporäre Spielstätte genutzt und erregte mit der Soundinstallation TANK-FX weltweit Aufmerksamkeit. Die in Eigenregie betriebene Reparatur der Turmuhren und eine Videoinstallation im Turm erneuerten die Identifikation der Oberhausener mit ihrem Bahnhof – als Kulturort. Der Verein stemmte schließlich den Umbau des Wasserturms zu einem kulturellen Labor, Veranstaltungsort und Künstlerresidenz. Damit nicht genug – die KünstlerInnen sind mit ihren Visionen von Stadt und Kultur stetig unterwegs – mit ihren Aktivitäten gehen sie in den Stadtraum, erobern ein "kritisches" Hochhaus mit künstlerischen Perspektiven oder gründen die erste Freie Universität Oberhausens. Als aktives Mitglied im EU-weiten Netzwerk-Projekt "New Ideas for old buildings" stehen sie nicht nur im internationalen Austausch, sondern holen den Diskurs über Möglichkeiten der bzw. in der Stadt zurück nach Oberhausen.

www.kitev.de