| Individuelle KünstlerInnen Förderung, Geförderte Projekte IKF, Künstlerische Aktionen

Curveball

© Institut für Widerstand im Postfordismus

Mundus vult decipi, ergo decipiatur – Die Welt will betrogen sein, darum sei sie betrogen.

Curveball ist eine Performance über globale Verstrickungen der Geheimdienste sowie über politische Manipulation. Sie fokussiert ihren Blick auf den Zeugen ''Curveball'', dessen Falschaussagen über angebliche Massenvernichtungswaffen im Irak als offizielle Begründung für den Irak-Krieg 2003 von den USA benutzt wurden und stellt die Frage, wem wir warum Glauben schenken und wohin uns das Prinzip der Täuschung führen kann.

 

Elisa Müller                 Konzept / Performance / Text / Künstlerische Leitung

Vega Damm                 Konzept / Text / Dramaturgie

Inga Anderson            Konzept / Recherche

Nadine Vollmer          Dramaturgische Begleitung

Michaela Muchina      Konzept/ Bühnenbild / Ausstattung

Johannes Ambrosius  Assistenz

Produktionsbüro        ehrliche Arbeit

 

Eine Produktion vom Institut für Widerstand im Postfordismus  in Kooperation mit dem Theaterdiscounter Berlin, der Rottstr5/KUNSTHALLEN Bochum, dem Freien Werkstatttheater Köln und dem Theaterlabor Bielefeld. Gefördert vom NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e.V., der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Allianz Kulturstiftung, von der Individuellen Künstlerinnen und Künstlerförderung (IKF) des Landes NRW und durch eine Residenz auf Schloss Bröllin.

Text: Elisa Müller

 

Termine

15. & 17. März 2018    Vorstellung in den Rottstr. 5/ KUNSTHALLEN

          16. März 2018    Vorstellung bei den Duisburger Akzenten

          21. März 2018    Vorstellung im Freien Werkstatt Theater Köln

          12. Mai 2018      Vorstellung im Theater Labor Bielefeld

 

Untenstehend die Pressemitteilung als PDF. Alle weiteren Infos außerdem auf der Website