| Individuelle KünstlerInnen Förderung, Geförderte Projekte IKF, Partner

Warehouse

© Logo Warehouse

Warehouse ist ein neues Digital-Residencies-Programm und zugleich eine Austauschplattform für Wissenschaft und Kunst. Die Initiative wird getragen von den Künstlerkollektiven "super_filme" und "Flatness" und ist verortet an der Universität Witten-Herdecke. Ein zentrales Anliegen des Projekts ist die Erschließung digitaler Freiräume für KünstlerInnen und WissenschaftlerInnen.

Im Rahmen des IKF-Pilotförderprogramms wurde der zweiteilige Workshop "Virtual Desires" unterstützt. Gemeinsam mit geladenen KünstlerInnen berührten super_filme und das medienwerk.nrw die Netzhaut des Intimen. Studierende, angehende (Medien)künstlerInnen und WissenschaftlerInnen waren eingeladen, sich in dem zweiteiligen Workshop mit Technoimaginationen, dem Erforschen des subversiven Potentials des Virtuellen und alternativen Formationen von Gender und Begehren zu befassen. Abschließend erscheint eine Online-Publikation der künstlerischen und wissenschaftlichen Ergebnisse.

Der Workshop wurde organisiert von super_filme e.V. und medienwerk.nrw und ist Teil der Workshopreihe Speculative Technologies  sowie des kuratorischen online-/offline-Projekts warehouse . Er wurde gefördert durch das MKW des Landes NRW und die Kulturstiftung des Bundes.