| Individuelle KünstlerInnen Förderung, Geförderte Projekte IKF, Partner

Cheers for Fears – Transit Plattform für künstlerische Recherche & Professionalisierung 2017

© Cheers for Fears GbR

Übergangsräume: Cheers for Fears Transit Plattform für künstlerische Recherche und Professionalisierung (Phase I). Seit 2013 bringt die Initiative Cheers for Fears Kunststudierende und AbsolventInnen künstlerischer Studiengänge aus der Region genreübergreifend miteinander in Kontakt. So werden Kollaborationen angeregt und der Austausch über Arbeitsstrategien, Ästhetiken und Perspektiven gefördert. Nun bietet Cheers for Fears Transit – Plattform für künstlerische Recherche & Professionalisierung jungen KünstlerInnen die Gelegenheit, eigene Ideen in einem kreativen Umfeld zur Diskussion zu stellen. Mit Kolloquien und MentorInnen können sie ihr Vorhaben für innovative, transdisziplinäre Arbeiten in einem Rechercheprozess weiterentwickeln. Dabei ist der Weg das Ziel – der Abschluss einer künstlerischen Arbeit ist gewünscht, im Vordergrund steht aber die Entwicklung der AkteurInnen, ihre Professionalisierung und ihr Austausch mit KünstlerInnen anderer Sparten. In Phase I findet das Konzeptforum im September 2017 statt. Das Forum bietet KünstlerInnen die Gelegenheit, ein eigenes Projekt zu pitchen oder sich einem vorgestellten Projekt anzuschließen. Hier werden bis zu fünf Vorhaben ausgewählt. Anschließend bekommen ausgewählte AkteurInnen Ressourcen für kurze Recherchen und Kolloquien, die im Zeitraum Oktober-November stattfinden. Parallel unterstützt die Plattform bei der Suche nach künstlerischen MentorInnen. Zum Abschluss geben die KünstlerInnen Einblick in die Entwicklung ihrer Projekte und berichten von den vergangenen Monaten. Beim abschließenden Transit-Forum Ende 2017 werden MitstreiterInnen oder Koproduzenten für die Umsetzung der Arbeiten im Jahr 2018 gefunden oder vermittelt.

Einladung Workshop-Camp als PDF