| Individuelle KünstlerInnen Förderung, Geförderte Projekte IKF, Individuelle künstlerische Entwicklung

Jahresprojekt, drei Schwerpunkte

© Sabine Niggemann

Für den studierten Jazzsaxophonisten Florian Walter bedeutet das Jahr 2017 Zeit für eine künstlerische Neuausrichtung. In einer Phase der Neudefinierung als Musiker/Komponist/Künstler/Kurator möchte er das Stipendium dazu nutzen, um mit Forschungsphasen, Recherchereisen und internationaler Vernetzung die Basis für eine zukünftige mehrdimensionale Arbeitsweise zu bilden. Im Fokus stehen dabei die Weiterentwicklung seiner musikalischen Arbeit in den Bereichen Komposition und Improvisation, die Aneignung neuer Techniken eben sowie der internationale künstlerische Austausch in Form von Workshops und Auftrittsmöglichkeiten.

Zu Hören ist der Musiker unter anderem mit seinem Bassklarinetten-Ensemble "Die Verwechslung" auf der jährlich stattfindenden Trinkhallen-Tour-Ruhr . Mehr Informationen über Florian Walter und seine Projekte gibt es auf seiner Website

 

Termine

11. November 2017, 20h

Uraufführung "Studies of personal perspectives, Teil 3: Zirkeltraining / improve yourself"

eine Selbstoptimierungs-Etüde von Florian Walter, umgesetzt von Flavio Zanuttini

Im Rahmen des mex-Festival im Künstlerhaus Dortmund 

 

13. November 2017, 20h

BRUIT-4 im Lokal-Harmonie Duisburg

 

20. November - 12. Dezember 2017

Florian Walter geht mit seinem Solo-Projekt BRUIT zur Konzert- und Recherche-Reise nach Japan

 

14. Dezember, 19:30-21:30h

Werkschauen, Lecture-Performances und (Mit-)Diskussionen

Mit sechs weiteren KünstlerInnen nimmt Florian Walter an der Soirée Sonique #2  teil - einer Veranstaltung, die aus dem Zusammenschluss von Kabinet «» Adapter  , den Rottstr5 Kunsthallen (Bochum) und dem Open Call 2017 - klangbasierte Künste - vom LTK4 (Köln) hervorgeht.

Alle Infos gibt es hier