| Individuelle KünstlerInnen Förderung, Geförderte Projekte IKF

Individuelle Künstlerförderung zur Reflexion und anschließender Refokussierung

Bleiben Sie dran: Gentrifizierung Gratis, vielleicht bald auch vor Ihrer Tür!

© Janna Banning

Im öffentlichen Raum, in einem Stadtteil, der ideale Vorraussetzungen für Gentrifizierungsprozesse bietet – ehemals sozialschwacher Stadtteil, jetzt schon offiziell Kreativ-Viertel, wird das Thema Stadtteil-Gentrifizierung durch Pioniere künstlerisch in den Fokus gerückt. Es wird draußen besprochen, da wo der Wandel stattfindet. Das Projekt stellt subtil, frech, provokant, liebevoll, nervig, fordernd und anstrengend, Fragen und sucht gemeinsam nach möglichen Antworten. Dabei wird das Projekt Gentrifizierung Gratis um einen weiteren Coup erweitert und einen ganzen Stadtteil einnehmen.

Außerdem möchte die Künstlerin Janna Banning einen Austausch und eine Vernetzung von Künstlern aufbauen, die ebenfalls zu diesem Thema arbeiten oder forschen und es gemeinsam mit ihnen diskutieren und reflektieren.

Bleiben Sie dran: Gentrifizierung Gratis, vielleicht bald auch vor Ihrer Tür!

Gibt es im Union-Viertel die ersten Anzeichen von Gentrifizierung? Oder überhaupt Potential dafür? Wird sich das Viertel verändern oder ist es schon mitten im Wandel? Und welche Rolle spielt die Kunst dabei?

Gentrifizierungsprozesse laufen meistens subtil - und in frühen Stadien auch furchtbar angenehm - ab, so dass Anwohner und Betroffene oft verschlafen zum richtigen Zeitpunkt nach potentiellen Auswirkungen zu fragen. Und schwups, dann ist es oft auch schon zu spät. Denn die Aufwertung eines Viertels geht oft mit der Verdrängung der bisherigen Bewohnerschicht durch eine wohlhabendere einher.

Deshalb gibt es dieses Kunst-Projekt ''Wir arbeiten für Gentrifizierung ehrenamtlich'', das sich mit der Thematik an sich - den möglichen Auswirkungen von Gentrifizierung, sowie der Frage nach einem möglichen Ursprung und den Impulsgebern für eine solche Veränderung, auseinander setzt. Dabei liegt bei diesem Projekt ein Schwerpunkt auf der Pionierarbeit, wenn Künstler, Kreative und Subkulturen der Immobilienwirtschaft unfreiwillig zuarbeiten - meistens gratis, mit viel Leidenschaft und echtem Engagement. Und dabei stecken sie in einem echten Dilemma, selbst Impulsgeber und Betroffene zu sein.

Termine

 

10. November 2019, 15h

Vernissage

Wir arbeiten für Gentrifizierung ehrenamtlich

Atelier Janna Banning Rheinische Straße 143 in Dortmund


10. November - 8. Dezember 2019

Ausstellung

Wir arbeiten für Gentrifizierung ehrenamtlich

Atelier Janna Banning Rheinische Straße 143 in Dortmund