| Individuelle KünstlerInnen Förderung, Geförderte Projekte IKF

Zeitzeug(chen) 2019

Dieses Jahr tritt das Zeitzeug(chen) anstelle des bisherigen Festivals, um Aufmerksamkeit auf das Zeitzeug_Festival 2020 zu lenken, die Lücke des diesjährigen Festivals zu thematisieren...

© Claudius Dorner

Das Zeitzeug_Festival für performative Künste wird seit 2011 als Initiative von Studierenden der Theaterwissenschaft, der Szenischen Forschung sowie KünstlerInnen aus NRW organisiert. Es fördert einen interdisziplinären Austausch zwischen Kunstschaffenden an der Schwelle zur Professionalität. Dieses Jahr tritt das Zeitzeug(chen) anstelle des bisherigen Festivals, um Aufmerksamkeit auf das Zeitzeug_Festival 2020 zu lenken, die Lücke des diesjährigen Festivals zu thematisieren und die Tradition einer wichtigen Institution für Nachwuchsförderung fortzuführen. Zeitzeug(chen) ist ein Auftakt, ein Teaser oder aber auch ein Versprechen an alle LiebhaberInnen. Am 15. November findet eine eintägige Veranstaltung statt, die gemeinsam mit dem Festival 2020 unter dem Motto ''Apparat'' steht. Eine Performance von Li Lorian wurde hierfür eingeladen. Ein Countdown wird die Veranstaltung begleiten, um die Veröffentlichung des Open Calls gebührend anzukündigen. Abschließend wird das DJ-Duo aua&angst allen BesucherInnen mächtig einheizen und die Vorfreude auf das Zeitzeug_Festival 2020 steigt!

 

Termin

 

15. November 2019, 18h

18h Sektempfang

20h Performance von Li Lorian

21:30h Party mit aua&angst

Kulturhaus Thealozzi in Bochum