| Individuelle KünstlerInnen Förderung, Geförderte Projekte IKF, Thematische Bewerbung

Momentography of a Failure

© Nafiseh Fathollahzadeh

Die fotografische Produktion, ihre Rezeption und Distribution sind durch Digitalisierung demokratisiert. Dementsprechend werden alternative Modelle der Autorenschaft formuliert: Co-Authoring, Interaktivität, strategische Anonymität, in der kreative Praktiken das Teilen anstelle des Besitzens fördern und dementsprechend Glamour und Marketing zugunsten eines kulturellen Aktivismus aufgegeben werden.

Der Zugang zu Mobile-Kameras ermöglicht es nicht-professionellen Fotografierenden, sich nicht nur als teilnehmender Agent zu verstehen, sondern als SenderIn einer Nachricht die Rezeption direkt anzusprechen, ohne dass eine andere Vermittlung sie zensieren könnte. Dementsprechend etabliert ''Momentography of a failure'' einen kollaborativen Ansatz zur Fotografie in einem deterritorialisierten Konzept der StaatsbürgerInnenschaft, das jedem und jeder ermöglicht, mit den Mitteln der Fotografie agency und politischen Widerstand zu artikulieren.

Mit Momentography of a Failure erschafft Nafiseh Fathollahzadeh  ein Archiv, eine mobile Android\iOS Application, eine ortsbasierte Plattform, die Fotografierenden ermöglicht, durch den fotografischen Akt auf einen failure -ein Verfehlen und Scheitern hinzuweisen. Das Scheitern beinhaltet dabei eine Doppelbedeutung, es kann sich auf ein Problem oder eine Leistung beziehen, je nach Kontext der eingereichten Fotografie und der ihr zugeordneten Kategorie.

Die Plattform ermöglicht die bewusste Einbeziehung eines/einer aktiven Teilnehmenden, im Unterschied zur Vorstellung eines zeitlich und räumlich distanzierten Betrachtenden der Fotografie. In stattfindenden Workshops sind die BürgerInnen, AktivistInnen und Fotografierenden eingeladen ihre Recherche fortzusetzen, um eine Situation des Scheitern zu finden. Diese werden in Berlin, Essen, Gelsenkirchen und Marl angeboten. Die Informationen zu den Workshops werden noch bekannt gegeben. Am Ende der Workshops werden die Momentografien (Fotos) des Scheiterns in eine der Kategorien wie beispielsweise ArbeiterInnen-Rechte, Rassismus, Öffentlicher Raum, Freiheit etc. hochgeladen. Jede Kategorie ist mit einer eigenen Farbe auf der Karte versehen, sodass die Userin oder der User die spezifischen Kategorien und die genauen Locations ihres Vorkommens auf der Karte identifizieren kann.

 

Workshops

23.-25. November 2018, 10-17h

Atelier 107 in Gelsenkirchen Ückendorf

Bochumer Straße 107

kostenlos

Anmeldung via momentography.of.a.failure[at]gmail.com

 

06.-07. Oktober 2018

Momentography of a Failure in Berlin

Anmeldung bis 30. September 2018

blo-huj@riseup.net