| Individuelle KünstlerInnen Förderung, Geförderte Projekte IKF, Individuelle künstlerische Entwicklung

Neue Kompositionen fürs Orkestra

© Patrick Kaut

Nach nun sieben Jahren gemeinsamen Musizierens und Experimentierens mit dem von ihm gegründeten interkulturellen Improvisations-Ensemble: Orkestra wird Markus Stollenwerk nun in eine neue musikalische Richtung gehen. Dazu wird Markus Stollenwerk  die im Ensemble gesammelten Erfahrungen nutzen, um die Musik in festere Formen und Strukturen zu überführen. Vor allem wird er sich nun aber wieder verstärkt seinem eigentlichen Berufsfeld ''der Kompostion'' widmen. Bereits in seiner jüngsten Komposition, die im Auftrag der Duisburger Philharmoniker  entstand, ist das Element der Improvisation immer als starker Impulsgeber, dessen Ergebnisse dann im weiteren Verlauf kompositorisch weiter verarbeitet wurden, genutzt worden. Diese Arbeitsweise soll nun auch auf die Kompositionen für das Orkestra angewendet und unter Berücksichtigung seiner bisherigen musikalischen Erfahrungen aus anderen Genres und Kulturen verarbeitet und so eine instrumentale Musik geschaffen werden, die der interkulturellen Realität seines Lebensraums ''Ruhrgebiet'' entspricht und diese widerspiegelt. Vor allem möchte er aber auch gemeinsam mit den MusikerInnen des Ensembles neue Formate der Aufführungspraxis ausprobieren und erarbeiten.

 

Beteiligte KünstlerInnen:

Donja Djemba           - Violoncello 

Ingrid Stollenwerk     - Gitarre

Chanyuan Zhao         - Zheng (Chinesische Tischharfe)

Murat Cakmaz            - Ney (orientalische Längsflöte)

Benjamin Leuschner - Percussion

Carsten Langer          - Percussion

Armin Alic                   - Bass