| Individuelle KünstlerInnen Förderung, Geförderte Projekte IKF, Partner

LARP meets Escape Games

© Daniel Steinbach

''LARP meets Escape Games'' ist ein Projekt für Liverollenspiel-EntwicklerInnen und Escape-Room-KünstlerInnen. Bei Escape Rooms handelt es sich um eine innovative Spielform, die seit einigen Jahren sehr populär ist. Drei bis fünf Freunde werden in einen Raum eingesperrt und müssen innerhalb von 60 Minuten den Schlüssel zur Ausgangstür finden. Hierbei müssen Rätsel gelöst, Dinge kombiniert und im Team zusammengearbeitet werden. Die Escape Rooms zeichnen sich jedoch neben den rein technischen Mechanismen auch durch eine hohe künstlerische Ästhetik aus.

Escape-Room-DesignerInnen und Larpwriter sind gefragte Leute und genau hierfür schafft Waldritter e.V.  die Plattform. Liverollenspiel/LARP (Live Action Role Play) ist eine Methode des ganzheitlichen Rollenspiels, das ohne externe Zuschauende auskommt. Die Spielgeschichten sind in besonderem Maße interaktiv gestaltet, da auf eine Fülle von Eventualitäten und verschiedenste Entscheidungsoptionen der Teilnehmenden reagiert werden muss. Das Netzwerk von ''LARP meets Escape Games'' dient dem Austausch untereinander, um sich professioneller aufzustellen und neue Projekte zu entwickeln. In zwei Seminaren werden Escape Games und LARPs auf künstlerische und designbezogene Aspekte hin betrachtet, inklusive Tipps zu Marketing und Zielgruppenansprache. Die am Netzwerk teilnehmenden KünstlerInnen können zudem eine Unterstützung für ihre aktuellen Projekte bei ''LARP meets Escape Games'' beantragen. Eine Jury aus professionellen LarpwriterInnen und Escape-Game-DesignerInnen entscheidet über die Vergabe.

 

Monatliche Treffen

im Kreativ.Café, Ewaldstraße 20 in Herten.

27. Juli 2018, 18h

31. August 2018, 18h

21. September 2018, 18h

12. Oktober 2018, 18h

9. November 2018, 18h

7. Dezember 2018, 18h

Eine Anmeldung ist gerne gesehen, aber nicht erforderlich (siehe Kontakt).

 

Stipendien

Bewerbung bis 31. August 2018, 23:59

Sie können sich bis zum 31. August 2018, 23:59h für ein Stipendium von 1.000,- Euro bewerben. Insgesamt werden 14 Konzepte gefördert, nach Möglichkeit sieben aus dem Bereich Liverollenspiel und sieben aus dem Bereich Escape Games. Das Stipendium gibt es in Form eines Honorars für die Erstellung eines Prototypen, der hinterher so gestaltet sein soll, dass man ihn umsetzten kann. Das Honorar ist dafür gedacht, dass Sie sich ausführlich mit Ihrem Projekt beschäftigen und dieses entwickeln können. Teilnahmeberechtigt sind Liverollenspiel- und Escape-Games-KünstlerInnen aus dem Ruhrgebiet. Über die Vergabe der Stipendien entscheidet eine Jury. Die Bewerbung erfolgt formlos mit einem Schreiben zur Person (Kurzvita) und einer kurzen Vorstellung des zu entwickelnden Projekts (Projektskizze). Die Kurzvita sollte eine halbe Seite nicht überschreiten. Die Projektskizze sollte eine Seite nicht überschreiten. Fotos, Bilder oder Zeichnungen dürfen in den Text eingefügt werden. Die Projektskizze ist ohne Namen zu versehen, damit die Jury die Einreichungen anonym bewerten kann. Kurzvita und Projektskizze sind per e-mail mit dem Betreff ''LARP meets Escape Games'' einzusenden (siehe Kontakt).

Vorab empfehlen wir den Beusch des monatlichen Treffens oder ein Beratungsgespräch (siehe Kontakt).

 

Seminare

Angeboten werden zwei Seminare mit jeweils 25 Plätzen. Wer in der Stipendienförderung ist, muss verpflichtend teilnehmen. Die Teilnahme ist für alle kostenlos. Anmeldung erforderlich (siehe Kontakt).

14.-16. September 2018, 19h

Methodenseminar LARP und Escape Games (Schwerpunkt LARP)

in Herten

2.-4. November 2018, 19h

Methodenseminar LARP und Escape Games (Schwerpunkt Escape Games)

in Herten

 

Besuch des MittelPunkt 2018

Anmeldung bis zum 31. August 2018, 23:59h

Vom 16. bis 18. November 2018 findet die Deutsche-Liverollenspiel-Konferenz MittelPunkt  in der Jugendherberge Wasserburg Heldrungen  (Thüringen) statt. Für zehn Stipendiaten und Teilnehmende der monatlichen Treffen gibt es die Möglichkeit, diese kostenlos zu besuchen. Über die Teilnahme entscheidet eine Jury. Bei Interesse senden Sie bitte eine formlose e-mail mit einer Kurzvita (maximal eine halbe Seite) an den unten stehenden Kontakt.

 

Kontakt:

e-mail: daniel.steinbach(at)waldritter.de

telefonisch: 02366-5080338