| Individuelle KünstlerInnen Förderung, Geförderte Projekte IKF, Individuelle künstlerische Entwicklung

Fotolabor Projektraum Fotografie

© Daniel Sadrowski

Der im Dortmunder Westen ansässige Projektraum Fotografie verhandelt seit 2010 die unterschiedlichsten Aspekte der Fotografie aus den Perspektiven der künstlerischen und kuratorischen Praktik. Den sich fortwirkend neu entstehenden Fragen und Positionen der Fotografie wird sich mit den Mitteln des eigenständigen künstlerischen Handelns, mit Ausstellungen, Workshops und Vorträgen von national und international tätigen KünstlerInnen, FotografInnen und TheoretikerInnen genähert. So hat sich der Projektraum Fotografie  in den vergangen Jahren zu einem Ort für Fotografie-Interessierte verschiedener Professionen entwickelt, zu einem Ort für Vermittlung, Austausch, Besprechung, Diskussion und Inspiration.

Mit dem Ausbau des Fotolabors wird nun ein nächster und konsequenter Schritt gegangen: die Erweiterung des Projektraums in einen Ort der Produktion. Dabei dient das Fotolabor nicht nur den Mitgliedern zur Weiterentwicklung des eigenen Schaffens, sondern die analogen Techniken der Fotografie werden auch einem interessierten Umfeld zugänglich gemacht.

 

Für ihre eigene künstlerische Weiterentwicklung folgen die Fotografen Gerhard Kurtz, Daniel Sadrowski und Felix Peter dem Gedanken, dass in einer stark technologisierten Umwelt immer mehr Entscheidungen auf der Basis der visuellen Wahrnehmung getroffen werden, die den Findungsprozess beschleunigen. Die hohe Quantität visuell punktueller Informationen beeinflusst die Prozesse des Sehens derart, dass der Begriff einer Desensibilisierung nahe liegt. Die Entscheidungsprozesse der analogen Fotografie stehen diesen digital geprägten Sehgewohnheiten diametral gegenüber und dienen so als Reflexionsebene der Möglichkeiten im Digitalen. Zwar mag die Digitalfotografie die Prozesse der Analogfotografie im Alltag vollkommen abgelöst haben, allerdings erleben sie im fotografisch-künstlerischen Bereich eine Renaissance: Das Foto - gebunden an einen Bildträger, erstellt in einem Werkprozess - der nie eins zu eins reproduzierbar ist und so ein Unikat schafft - gegenüber den endlosen Distributionsmitteln digitaler Fotografie. Gesetztes Ziel von Kutz, Sadrowski und Peter ist die Wissenserweiterung über diese volumengebenden und formbaren Prozesse der Analogfotografie. 

 

Projektraum Fotografie

Huckarder Straße 8-12

44147 Dortmund

 

Mitglieder

Gerhard Kurtz (2010)

Daniel Sadrowski (2010)

Felix Peter (2017)

 

Infos für NutzungsinteressentInnen

 

Termine

 

30. März 2019, 18h

Vernissage

Im Projektraum Fotografie  in Dortmund

 

31. März 2019, 14-18h

Laborhappening - Tag der offenen Tür

Im Projektraum Fotografie  in Dortmund

 

07. April 2019, 11h

Finissage

Im Projektraum Fotografie  in Dortmund