| Geförderte Projekte IKF, Individuelle KünstlerInnen Förderung, Individuelle künstlerische Entwicklung

3 Felder - Improvisation

© Lily Erlich

Die Kontrabassistin, Projektleiterin und Komponistin Daniela Petry möchte ihre kompositorische Tätigkeit, die seit vielen Jahren eher sporadisch stattfindet, auf ein neues Niveau bringen. Dazu möchte Sie eigene musikalische Kompositions-Techniken entwickeln.

Nach langjährigem Suchen hat Daniela Petry  einen Weg gefunden die verschiedenen Genres (Improvisierte Musik, zeitgenössiche Musik, Jazz) die Sie bedient, miteinander zu verbinden. Durch das Stipendium kann die diese Ideen ausarbeiten.

Mit Inspirationen aus den Feldern Naturwissenschaft, Geisteswissenschaft und Kulturgeschichte entwickelt Petry im ersten Schritt grafisch notierte Improvisationskonzepte. Mit wechselnden KünstlerInnen (MusikerInnen, TänzerInnen, Performance-KünstlerInnen) und WissenschaftlerInnen aus diesen drei Feldern als Partner, sollen Konzepte in vier jeweils monatlichen Experimentierphasen entwickelt und ausprobiert werden. Einzelarbeit, Recherche, Arbeitstreffen und Probenarbeit sind die einzelnen Schritte, dokumentarisch festgehalten. Eine öffentliche Werkschau ist ebenfalls denkbar. 

Die Ergebnisse dieses Prozesses werden in ihrer kompositorischen Idee eigenständig sein, um eine Grundlage für einen möglichst variablen Einsatz für die Zukunft zu bilden. Denn Daniela Petry ist nicht nur Solistin, sondern agiert in zwei Ensembles und strebt (interdisziplinäre) Kooperationen an, in denen  beispielsweise Tanz, Schauspiel und Multimedia aufgegriffen werden. Diese eigenständige Aussage der Kompositionen soll später in selbstbestimmtes Arbeiten übergehen können. So soll beispielsweise ihr Ensemble ''Gruppe Moment'' eine Aussage entwickeln, die sie über den bisherigen regionalen Status hinaus weiterbringt.