| Individuelle KünstlerInnen Förderung, Geförderte Projekte IKF, Künstlerische Aktionen

Licht an!

© Seta Guetsoyan

Licht an! ist ein seit 2015 bestehendes OpenAir im KunstWaldpark Teutoburgia in Herne, das durch den gleichnamigen und seit dem Jahr 1987 bestehenden Förderverein  ausgerichtet wird. Hier werden Lichtinszenierung, experimentelle Klangkunst, Medienkunst und Pyrotechnik vereint; ein performatives Kunsterlebnis mit freiem Eintritt. In diesem Jahr (2017) erweitern die OrganisatorInnen die Gesamtinszenierung, indem sie den Stern des Kohlezeitalters in Herne-Börning sinken lassen: Im Mittelpunkt steht der Förderturm der ehemaligen Zeche Teutoburgia, als Relikt des Kohlezeitalters. Durch eine Videoprojektion, realisiert durch Harald Opel und StudentInnen des Medienlabors KIU der FH Dortmund, wird seine symbolische Kraft unterstrichen. Das Feuerwerkteam Tietze lässt einen magischen Stern zum Leuchten, welcher langsam am Förderturm herabgelassen wird, bis er im Schacht verglüht - er steht als Symbol für das endgültige Ende des Kohlezeitalters, das im Jahr 2018 im Ruhrgebiet begangen wird. Komplettiert wird dieser Akt durch die Lichtinszenierungen von Wolfgang Flammersfeld und die Klangperformance von Christof Schläger. Letzterer stellt an diesem Abend sein neu entwickeltes Nebelhorn vor - ein umfunktioniertes Schiffshorn, das tonal gespielt werden kann und für den Außenbereich konzipiert ist.

 

Termin

19. August 2017, ab 18h

KunstWaldPark Teutoburgia

an der Schadeburgstraße in Herne

Hier geht`s zur Facebook-Veranstaltung