| ecce, NICE Award, Presse, News, NICE Network

NICE Award 2017: Nominees stehen fest

04. Juli 2017 | Inklusion durch Innovation – Zehn Projekte für den Europäischen Innovationspreis der Kreativwirtschaft NICE Award nominiert.

Die internationale Jury bei ecce in Dortmund am 29. & 30. Juni, mit dem NICE-Projektteam. © ecce
© ecce
© ecce

Bereits zum 3. Mal fördern das nordrhein-westfälische Wirtschaftsministerium und die Städte Bochum, Dortmund, Essen und Gelsenkirchen den NICE Award und bringen führende InnovatorInnen aus Europa in einem jährlichen Treffen nach NRW. 110 Einreichungen aus 23 Ländern wurden von einer international besetzten Expertenjury gesichtet. Daraus wurden Zehn Kreativunternehmungen nominiert – mit Gewinnaussichten. Der mit 20.000 Euro dotierte Innovationspreis wird am 06. September in Essen verliehen.

 

Wirtschaft braucht in einer globalen Welt nicht nur immer neue, sondern vor allem nachhaltige und inklusive Ideen, die Menschen sowohl individuell als auch auf gesellschaftlicher Ebene zugutekommen: Ohne Inklusion kann eine globale Wirtschaft und offene Gesellschaft nicht erfolgreich sein. Hierfür ist die europäische Kreativwirtschaft ein unverzichtbarer Innovationsmotor. Das zeigen 10 herausragende InnovatorInnen aus 7 Ländern (Armenien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, den Niederlanden und Spanien), die am 30. Juni von einer Fachjury, geleitet vom Chief Design Officer der Stadt Helsinki Anne Stenros, ausgesucht wurden. Alle zehn nominierten Projekte zeichnen sich dadurch aus, dass sie Brücken zwischen Welten schlagen. „Makeright“, das Rehabilitationsprogramm der Central Saint Martins School of London etwa bringt Design Thinking in die Haftanstalt. Das „Ouishare Fest“ wird vom 05. bis 07. Juli innovative UnternehmerInnen aus aller Welt um gesellschaftliche Fragen wie Data-Commoning, Sharing Economy oder Stadtgestaltung versammeln. Auch das Ruhrgebiet ist mit 4 Projekten vertreten. Eins davon ist „Urbanatix“, welches seit nunmehr 7 Jahren urbane Kulturformen wie etwa Streetart und Parkour alljährlich nach Bochum bringt.

Hier geht es zur Projektliste.

 

Der NICE Award 2017 wird am 6. September in Essen verliehen – Der Countdown läuft:
Wer von den Nominees wird Gewinner des NICE Award 2017? Am Mittwoch 06. September versammelt sich die Jury wieder im Ruhrgebiet. Nach persönlichen Gesprächen mit den Nominierten wird die Jury das finale Votum abgegeben. Am Abend wird dann der NICE Award in der Philharmonie in Essen verliehen.

 

Über den NICE Award
Der NICE Award wird vom nordrhein-westfälischen Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie sowie den Städten Bochum, Dortmund, Essen und Gelsenkirchen finanziert und gemeinsam von dem european centre for creative economy (ecce) und dem Network for Innovations in Culture and Creativity in Europe (NICE) vergeben.
Das NICE Netzwerk wurde 2013 durch ein Konsortium aus 15 europäischen Städten, Hochschulen, Agenturen und Persönlichkeiten unter der Federführung von ecce ins Leben gerufen und wird vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen unterstützt. Die Europäische Kreativwirtschaft zählt 12 Mio. Erwerbstätige und eine Bruttowertschöpfung von 509 Milliarden Euro – so das Europäische Parlament im Dezember 2016. Quelle: Europarl.europa.eu