Mit über 200.000 Einwohnern liegt Oberhausen im westlichen Ruhrgebiet und befindet sich, wie die meisten Kommunen der Metropole RUHR, noch in einem schwierigen Transformationsprozess von der Schwerindustrie zur Dienstleistungswirtschaft. Eine Besonderheit hier ist die einschneidende Veränderung des Stadtgefüges durch die gegenläufige Entwicklung zweier Stadtzentren, mit der "Neuen Mitte" einschließlich des Technologiezentrums und dem Einkaufs- & Eventkomplex CentrO und dem historischen Stadtzentrum "Alte Mitte".

  • Die Stadt Oberhausen

    Mit über 200.000 Einwohnern liegt Oberhausen im westlichen Ruhrgebiet und befindet sich, wie die meisten Kommunen der Metropole RUHR, noch in einem schwierigen Transformationsprozess von der Schwerindustrie zur Dienstleistungswirtschaft. Eine Besonderheit hier ist die einschneidende Veränderung des Stadtgefüges durch die gegenläufige Entwicklung zweier Stadtzentren, mit der "Neuen Mitte" einschließlich des Technologiezentrums und dem Einkaufs- & Eventkomplex CentrO und dem historischen Stadtzentrum "Alte Mitte" (Bahnhofsviertel, Altmarkt). Da die "Neue Mitte" dem eigentlichen Stadtkern die Kundschaft abtrünnig machte und zur Bedrohung für den Einzelhandel wurde, machte die Stadt aus der Not eine Tugend – niedrige Mieten locken Künstler und die Kreativwirtschaft in die "Alte Mitte". So haben sich einige spannende Projekte in und um den Hauptbahnhof angesiedelt: Der ehemalige Wasserturm am Hauptbahnhof ist heute Sitz des Vereins kitev und das frühere Postgebäude wird als Kreativort "post_eins" von FROK e. V. eingesetzt.

    Impulsgebend für Oberhausen sind auch die 1954 ins Leben gerufenen Internationalen Kurzfilmtage, die jährlich an verschiedenen Spielorten stattfinden und zur überregionalen und internationalen Bekanntheit der Stadt beitragen. Zu den wichtigsten Spielstätten des renommierten Festivals gehören die Lichtburg und Gloria-Kino im Bahnhofsviertel als auch das Drucklufthaus. Oberhausen kommt für Kooperationsprojekte auch die geographische Nähe zu den Niederlanden zu Gute.

     

    www.oberhausen.de

  • Das Kreativ.Quartier Oberhausen.Mitte

    Die City von Oberhausen bringt spannende und kreative Projekte hervor: Sowohl von städtischer Seite wie aus der freien Szene. Das Portfolio des Ebertbads mit Kabarett, Comedy und Kleinkunst ist wie die deutsch-polnische Kulturkneipe Gdanska über Oberhausens Grenzen hinaus bekannt. In der alten Hauptpost hat sich die Initiative Freie Oberhausener Kreativwirtschaft e. V. (FROK.) angesiedelt und bietet mit ihrem post_eins-Quartier Kreativen unterschiedlicher Sparten Arbeits- und Synergieraum. Und nebenan, in der ehemaligen Zentralbank, dienen Tresorräume als professionelles Filmstudio.

    Inmitten dieser wachsenden Kreativlandschaft ragt der ehemalige Wasserturm am Hauptbahnhof als besondere Landmarke heraus. Wo früher Dampfeisenbahnen mit Wasser befüllt wurden und Lokführer übernachteten, befindet sich heute ein Kulturlaboratorium mit Arbeitsmöglichkeiten für KünstlerInnen aus ganz Europa. Der Verein kitev (Kultur im Turm e. V.) entwickelte den Bahnhofsturm im Rahmen der Umbausanierung zu einem zeitgenössischen Kulturinkubator. Die Mitglieder leisteten auch physischen Einsatz beim selbstgestemmten Umbau. Mit Ausstellungen, Kunst- und Stadtprojekten lockt der Turm Kulturinteressierte zurück in die "Alte Mitte".

AkteurInnen Oberhausen.Mitte
© Stephan Glagla
Erst Badeanstalt, dann Kleinkunstbühne mitten im Ruhrgebiet.
Oberhausen Kreativ.Quartiere Ruhr
© Vladimir Wegener/ecce
Das selbstverwaltete Jugend- und Kulturzentrum bietet Jugendlichen Gruppenräume, Werkstätten,...
Kreativ.Quartiere Ruhr Oberhausen
© Vladimir Wegener/ecce
Hinter dem Namen verbirgt sich eine Kunst- und Kulturgruppe, die Livemusik, Party und Kunst...
Kreativ.Quartiere Ruhr Oberhausen
  • AnsprechpartnerInnen

    WFO - Wirtschaftsförderung Oberhausen GmbH

    Essener Straße 51

    46047 Oberhausen

     

    Simone Pacholczak

    Telefon: +49 (0) 208 - 8503611

    Fax: +49 (0) 208 - 8503610

    E-Mail: pacholczak(at)wfo-gmbh.de

    Internet: www.wfo-gmbh.de

     

    Stadt Oberhausen

    Kulturbüro der Stadt Oberhausen

    Gewerkschaftsstraße 76-78

    46042 Oberhausen

     

    Volker Buchloh

    Telefon: +49 (0) 208 - 8252029

    Fax: +49 (0)208 - 8255420

    E-Mail: volker.buchloh(at)oberhausen.de

    Internet: www.oberhausen.de