Mehr als nur ein "Tatort"

Von allem ein bisschen: Die kreisfreie Stadt Duisburg, mit knapp 500.000 EinwohnerInnen auf Rang 15 der größten Städte Deutschlands, begrüßt seine Gäste als facettenreiche Metropole an Rhein und Ruhr. Grüne Vorstadtidylle oder pulsierende ehemalige - und heute multikulturelle - Arbeiterquartiere: Die Gesichter der Stadt sind vielfältig.

  • Die Stadt Duisburg

    Von allem ein bisschen

    Die kreisfreie Stadt Duisburg, mit knapp 500.000 EinwohnerInnen auf Rang 15 der größten Städte Deutschlands, begrüßt seine Gäste als facettenreiche Metropole an Rhein und Ruhr. Grüne Vorstadtidylle oder pulsierende ehemalige – und heute multikulturelle – Arbeiterquartiere: Die Gesichter der Stadt sind vielfältig. Als Bindeglied zwischen dem Ruhrgebiet, der Rheinschiene und dem Niederrhein integriert die Stadt ganz unterschiedliche wirtschaftliche und kulturelle Entwicklungsströme.

    Bekannt und sehenswert gleichermaßen sind der größte Binnenhafen Europas und der neue, hippe Innenhafen  am Rande des Stadtzentrums, der viel beachtete Zoo , die weltmeisterliche Regatta-Bahn sowie die südlich gelegene Sechs-Seen-Platte, die Universität Duisburg-Essen , aber auch der Landschaftspark Nord  mit einer beeindruckenden Symbiose von Natur, Industriekultur und (allabendlichem) Lichtspektakel.

    Gegebene kulturellen und künstlerischen Einrichtungen (wie z. B. das Wilhelm Lehmbruck Museum, die Museum Küppersmühle, die Museumsstiftung DKM, aber auch der Medienbunker in Marxloh) und Veranstaltungen (z.B. Duisburger Akzente, Spielstätte der Ruhrtriennale), trugen dazu bei, dass Duisburg Teil der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 war.

     

    www.duisburg.de

  • Das Kreativ.Quartier Ruhrort

    Ein kultureller Erlebnisraum!

    Die Insellage nördlich des Zusammenflusses von Rhein und Ruhr verleiht dem Stadtteil sein charakteristisches Flair – Schifferkneipen, Hafenpromenade und Altstadtarchitektur schaffen eine maritime Atmosphäre. Ein historisch anmutender Stadtkern lässt die ehemalige Betriebsamkeit dieses Hafenstadtteils vor Beginn des industriellen Wandels erahnen. Inzwischen ist es ruhiger geworden. Nichtsdestotrotz strahlt der Ort eine bemerkenswerte Umbruchstimmung aus; die künstlerisch-kulturelle Ausrichtung hat hier eine neue Form von Quartiersidentität hervorgebracht, die mit viel Engagement weitergetragen wird.

    Beherzt setzt sich das Kreativ.Quartier Ruhrort, getragen von KünstlerInnen, KreativwirtschaftlerInnen, AnwohnerInnen und anderen in Ruhrort Tätigen, seit 2010 sowohl für die Belange als auch für die kulturelle Weiterentwicklung des Stadtteils ein – übrigens Seite an Seite mit dem lokal ansässigen, international agierenden Konzern Franz Haniel & Cie. GmbH  und der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH .

    Mit der Reaktivierung des Lokal Harmonie  konnte 2012 ein zentraler Kunst- und Diskursraum neu etabliert werden, dessen Betreiber im Netzwerkverbund Ideen und Events in den städtischen Raum tragen. Im Fokus stehen neben hochkarätigen Kunstproduktionen Festivalformate, die den Stadtteil bespielen und die schon vorhandene Szene sichtbar und greifbar machen. Damit entwickelte Ruhrort sich zu einem kulturellen Erlebnisraum, der KünstlerInnen und BesucherInnen zusammenführt und – nach Sydney und Glasgow – sogar die Kunstinstallation Nomanslanding beheimaten durfte.

    Auch AnwohnerInnen fühlen sich zu spontanen Aktionen animiert: Die Ruhrorter Strickguerilla überrascht immer wieder mit neuen urbanen Kreationen und der verwegene Aprilscherz der Parcours-Truppe "Zarrio", die ein Sofa in 15 Metern Höhe auf der Ruhrorter Brücke installierte, wurde sogar mit nationaler Aufmerksamkeit belohnt.

     

    www.kreativquartier-ruhrort.de

AkteurInnen Ruhrort
© Sebastian Becker/ecce
Hier wurden für den Schimanski-Tatort "Ruhrort" seinerzeit wichtige Szenen gedreht.
Kreativ.Quartiere Ruhr Duisburg
© Sebastian Becker/ecce
In Ruhrort gibt es nächtliche "Street-Art"-Aktionen der besonderen Art.
Kreativ.Quartiere Ruhr Duisburg
© Sebastian Becker/ecce
Gemeinsames Ziel aller Beteiligten: Die künstlerische Exzellenz in Ruhrort entwickeln und...
Duisburg Kreativ.Quartiere Ruhr
  • AnsprechpartnerInnen

    Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH

    Düsseldorfer Straße 42

    47051 Duisburg

     

    Susanne Kirches

    Telefon: +49 (0) 203 363 935 1

    Fax: +49 (0) 203 363 933 3

    E-Mail: kirches(at)gfw-duisburg.de

     

     

    Kreativquartier Ruhrort UG (haftungsbeschränkt)

    Dr.-Hammacher-Straße 6

    47119 Duisburg

     

    Heiner Heseding

    Telefon: +49 (0) 203 935 661 2

    E-Mail: hh(at)kreativquartier-ruhrort.de

     

    Markus Schürmann

    Sprecher Kompetenzteam Ruhrort

    Telefon: +49 (0) 203 420 053

    E-Mail: schuermann(at)st-freiraum.de