| Individuelle KünstlerInnen Förderung, Geförderte Projekte IKF, Künstlerische Aktionen

StreitBar - Flucht, Kunst, Diskurs

Zeitungsteam "Neu in Deutschland (nid)" © Neu in Deutschland

Geflüchtete Frauen und Männer besuchen in professioneller Begleitung Kunst- und Kulturorte im Ruhrgebiet. Dort kommen sie mit KünstlerInnen und anderen ExpertInnen ins Gespräch. Was sehen wir, wenn wir Kunst sehen? Inwieweit prägen Lebenswelten und Erfahrungen unsere Wahrnehmung? Im Gespräch erörtern wir, warum uns etwas gefällt – und wie wir beschreiben, was uns (nicht) gefällt. In einer demokratischen Gesellschaft ist auch Kritik erlaubt: in der Kunst und in der Betrachtung von Kunst. Wo verlaufen die Grenzen von Verunglimpfung und kritischer Betrachtung? Welche Formen von Kritik sind gesellschaftlich akzeptiert, welche nicht? Was prägt den gesellschaftlichen Diskurs? Über persönliche Wahrnehmungen und Begegnungen verfassen die TeilnehmerInnen gemeinsam mit der Bochum Autorin Dorte Huneke-Nollmann eigene Texte auf Deutsch. Diese erscheinen unter anderem in der mehrfach ausgezeichneten Publikation "Neu in Deutschland. Zeitung über Flucht, Liebe und das Leben".

Text: Dorte Huneke-Nollmann

Durch die IKF wurde das Projekt in seiner Redaktionsarbeit und der Erstellung begleitender Druckmaterialien unterstützt. Mehr Infos gib es auf der Webseite der Zeitung Neu in Deutschland

 

Termin

28. November, 19:30h

Lesung des WDR5 und der NID-Zeitung. Die dort gelesenen Texte bilden die Basis des StreitBar-Projekts.

Hier geht`s zur Veranstaltung

Wer nicht vor Ort sein kann, hat die Möglichkeit die Lesung ab 20:05h auf WDR5 nachzuhören - hier geht`s zum Live-Stream