| Individuelle KünstlerInnen Förderung, Geförderte Projekte IKF, Partner

Qualifizierungsprogramm – Freie Darstellende Künstler

Praktizierende Lehrmeister - Entwicklung eines Fort- und Weiterentwicklungsprogramms für freischaffende KünstlerInnen im Rahmen der individuellen Künstlerförderung mit Schwerpunkt Ruhrgebiet

Qualifizierungsprogramm Freie Darstellende KünstlerInnen Das neue Fort- und Weiterentwicklungsprogramm des NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste von und für freischaffende KünstlerInnen.

Die Arbeitsrealität in den freien darstellenden Künsten hat sich in den vergangenen Jahren tiefgreifend gewandelt. Unter dem Vorzeichen sich verändernder Arbeitsbedingungen sind neue, praxisnahe Ausbildungsmöglichkeiten vonnöten, die den Erfahrungsaustausch unter den AkteurInnen selbst intensivieren. Ausgehend von einer Untersuchung geht das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste den Bedürfnissen der Freischaffenden nach und initiiert ab Sommer 2017 ein innovatives und umfangreiches Weiterbildungs- und Qualifizierungsprogramm. Das Besondere dabei: In Workshops und Gesprächsformaten treffen AkteurInnen aufeinander, um mit statt nur voneinander zu lernen. Dabei kehrt das Programm das übliche Lehrer-Schüler-Verhältnis produktiv um, bringt verschiedenste Akteure zusammen und schafft somit einen nachhaltig wirkenden Austausch unter den Kunstschaffenden selbst: NachwuchskünstlerInnen sind eingeladen, sich mit erfahrenen Freischaffenden auszutauschen. Frisch zugewanderte, oder geflüchtete Menschen treten in Dialog mit hiesigen AkteurInnen. Auch kulturpolitische oder wirtschaftliche Themen werden neu untersucht. So entstehen Räume für den konstruktiven Austausch von Ideen – aber auch Freiräume fürs Nichtstun und Durchatmen. Das Qualifizierungsprogramm umfasst 13 Workshops die ein bis drei Tage dauern und ein externes Beratungsformat.

Beteiligt sind u.a. Produktionsstätten und Organisationen wie Cheers for Fears, der Ringlokschuppen Ruhr, das Consol Theater in Gelsenkirchen, das Maschinenhaus Essen, die IDFactory in Dortmund, das Stellwerk in Witten, die Zukunftsakademie NRW oder die Zeche 1 in Bochum.

Freischaffende KünstlerInnen aus anderen Sparten sind auch willkommen, an den Workshops teilzunehmen.

www.nrw-lfdk.de