| News, NICE Award, NICE Network

NICE Alumni Empower Parents sucht neue Kooperationspartner

2017 hat das spanische Projekt Empower Parents den dritten Platz beim NICE Award gewonnen, dafür, dass es autistische Kinder in Museen bringt. Jetzt schaut sich das Team nach neuen Kooperationspartnern um.

© hablarenarte

Im Oktober, gleich nach dem NICE Award 2017 hat , hablarenarte, der verantwortliche Verein für "Empower Parents" die fünfte Phase seines Programms 2017/2018 gestartet. In dieser Ausgabe können insgesamt 20 Familien und über 40 Kinder teilnehmen, das ICO museum und die temporären Ausstellungen, die dort stattfinden, besuchen. So können sie gemeinsam mit anderen Familien das Museum erkunden und mit den Kindern an kreativen Workshops teilnehmen, sodass ein stabiles Netzwerk zur Arbeit mit Autismus in Museen entsteht. Zusätzlich, um das Programm auf weitere Institutionen auszuweiten und diese Orte zugänglicher und inklusiv für alle zu machen, wurde eine Kooperation mit der Fundación Telefónica  ins Leben gerufen, um zusätzliche Sessions in den Ausstellungshallen anbieten zu können. Auf diese Weise möchte Empower Parents die Beteiligung von neuen Familien und kulturellen Orten in Madrid erhöhen.

 

Das Programm, das von hablarenarte und der ICO Foundation gefördert wird, findet regelmäßig monatlich im ICO Museum statt und stellt Materialien für Familien mit Kindern mit Autismus-Spektrum-Störung zur Verfügung, um ihren Zugang und ihre Beteiligung an Kultur zu gewährleisten. Dies ist ein Pionier-Programm für soziale Inklusion in Spanien, in dem Familien die Protagonisten des Projekts sind und herausfinden, was nötig ist, um kulturelle Orte zu transformieren, damit sie offene und zugängliche Räume werden. In den Anfängen von halbarenarte und dem Queens Museum in New York, wurde in zwei fundamentale Richtungen gearbeitet, die sich mit den strategischen Linien des Projekts überschneiden. Einerseits wurden die Orte zugänglicher gemacht, andererseits wurden Familien dazu befähigt, sich Orte wie das ICO Museum oder andere Institutionen mit denen das Projekt kollaboriert zu eigen zu machen. Hierzu wurde ihre Führungskraft gestärkt und den Eltern eine größere Rolle in der Gestaltung der Aktivitäten, in der Evaluation der Veranstaltungen und in der Entwicklung des Projekts gegeben.

 

Seit Beginn des Projekts hat hablarenarte Kooperationen mit verschiedenen Institutionen wie dem Thyssen Museum, dem Science Museum of Valladolid, dem Costume Museum, der Telefónica Foundation, dem Medialab Prado, dem Energy Museum und vielen weiteren etabliert.

 

Jetzt sucht der Verein nach neuen Partnern und Museen im Ruhrgebiet und darüber hinaus. Wenn Sie an einer Partnerschaft interessiert sind, setzen Sie sich bitte mit ecce in Kontakt.