| News, Kreativ.Quartiere Ruhr

Neue Projekte in den Kreativ.Quartieren

In den Startlöchern: Demnächst beginnen Projekte in den Kreativ.Quartieren Wehringhausen, Wanne, Viktoria.Quartier, City Nord.Essen, Unionviertel, Ückendorf und Prinz.Regent. Eine Übersicht.

Designbüro "a design collective" in Wehringhausen © Sebastian Becker

Doppelschlag im Kreativ.Quartier Wehringhausen: Live-Musik beim Schnurlosfestival und neues Community-Projekt „Vielviertel“

Die vielfältigen Potenziale im Hagener Kreativ.Quartier Wehringhausen sichtbarer machen – das ist ein Ziel der Online-Plattform des Community-Projekts „das vielviertel“. Die Initiatoren (a design collective und das Kulturentrum Pelmke e.V.) wollen aber nicht nur eine Webpräsenz schaffen, sondern viel mehr ein lebendiges Instrument, welches von den Menschen in Wehringhausen selbst aktiv genutzt und als dynamisches Journal mitgestaltet werden kann.

Eine familiäre Atmosphäre mit Flair und Nähe zur Natur: Zwei Merkmale Wehringhausens, die in der zweiten Edition des Schnurlosfestivals auf dem Goldberg ausgeschöpft werden kann. Mitten in der Natur wird das kostenlos zugängliche Outdoor-Musikfestival dank Akkus, und das heißt unabhängig von Netzstromverkabelung betrieben. In zahlreichen Acts treffen geladene Singersong-Writers und Rockbands auf die lokale Musikszene – von Nachmittags bis in die Nacht.

Antragsteller Schnurlosfestival: Blue Stoff Records für das Hagener Kreativ.Quartier Wehringhausen
Antragsteller Vielviertel: Kulturzentrum Pelmke e.V. für das Kreativ.Quartier Wehringhausen

 

„Hernestraße EINS“ im Kreativ.Quartier Wanne

An der Heinestraße wird ein ehemaliger Shop von und für AkteurInnen vor Ort architektonisch, künstlerisch und kulturell neugedeutet und umgestaltet. Nach und nach soll die Meile zur Anlaufstelle für KünstlerInnen und Kreative im Kreativ.Quartier Wanne werden.

Antragsteller: Wirtschaftsförderungsgesellschaft Herne mbH für das Herner Kreativ.Quartier Wanne 

 

Feierliches Comeback: Eröffnungswoche der Rotunde 2.0 im Viktoria.Quartier

Nach zweijähriger Umbaupause tritt die Rotunde wieder in Szene und zelebriert vom 14. Juni, 23.00 Uhr bis 01. Juli eine viel erwartete Neueröffnung. Mit DJ Guy Dermossessian und Konsorten spielen Off-Kultur und Kreativszene auch bei der „neuen“ Rotunde eine Rolle. Eine perfekte Ergänzung zum anliegenden Party- und Hochkulturangebot. In direkter Nachbarschaft zum berühmten Bermuda3Eck oder zum neuen Anneliese Brost Musikforum fügt sich das denkmalgeschützte Gebäude architektonisch als auch programmatisch in das Stadtgebilde ein.

Antragsteller: Projektgesellschaft Alter Bochumer Hauptbahnhof gGmbH für das Bochumer Viktoria.Quartier

 

Kunst zum Anfassen: Internationale 3D-Masterclass im Kreativ.Quartier City Nord.Essen

In Essen entsteht ein Hub für Future Technologies: Das 3D-Druckzentrum lädt zu zwei Workshops mit international renommierten 3D-KünstlerInnen, Nick Ervinck  und Anastasia Pistofidou. Gemeinsam werden innovative Herstellungsverfahren und neueste Technologien aus dem Bereich 3D-Druck künstlerisch angeeignet und ausprobiert. Bei der ersten Masterclass liegt der Fokus auf Skulpturen, während in der zweiten Woche schwerpunktmäßig im Bereich Design und Mode gemeinsam experimentiert wird.

Antragsteller: 3D-Druckzentrum Ruhr für das Essener Kreativ.Quartier City Nord.Essen

 

Kreatives Know-How aus erster Hand: U_Campus im Unionviertel

Im Unionviertel befinden sich Zellen der Kreativität aber auch Nachwuchstalente, die häufig voneinander nichts wissen. U_Campus füllt den „Missing Link“: Die neue Workshopreihe am Dortmunder U fördert eine Bündelung kreativer Kompetenzen unter Beteiligung von KünstlerInnen und Kreativen aus dem Quartier. U_Campus bietet Berufsorientierung für junge Kreative im engen Austausch mit Profis, Start-Ups, Selbstständigen und eine Orientierung für den eigenen Bildungs- und Berufsweg. Hierbei spielen neue Ausdruckmöglichkeiten durch digitale Medien eine zentrale Rolle.

Antragsteller: Kulturbetriebe Stadt Dortmund | UZWEI_kulturelle Bildung i. Dortmunder U für das Dortmunder Unionviertel

 

 

Neue Aussichten für junge KünstlerInnen und Kreative in Ückendorf: Barcamp-Projekt SHOW AND TELL ÜCKENDORF!

Durch eine neue Initiative werden Nachwuchskreative gezielt für den kreativwirtschaftlichen Arbeitsmarkt vorbereitet. Show And Tell Ückendorf! adressiert die Wünsche und Bedürfnisse Kreativer und vermittelt ihnen Know-How oder Zusatzqualifikationen, etwa mit Barcamp-Qualifikationen mit Experten aus der Kultur und Kreativwirtschaft. Abschließend präsentieren die Nachwuchstalente eigene Projekte, die in enger Zusammenarbeit mit im Quartier tätigen Personen aus den Bereichen Design, Fotografie und Musik erarbeitet wurden.

Antragsteller: Stadt Gelsenkirchen, Referat Kultur für das Gelsenkirchener Kreativ.Quartier Ückendorf

 

 

 

Im Rahmen des Pilotförderprogramms "Individuelle KünstlerInnen-Förderung" (IKF):

 

Neue Co-Living Kreativ-Residenz auf dem Halfmannshof

Aus einer Residenz wird kreatives Co-Living: Für drei Monate bietet der Halfmannshof Wohn- und Arbeitsräume für fünf KünstlerInnen und Kreative unterschiedlicher Disziplinen. Diese können nicht nur nach Belieben für Ihre Bedarfe gestaltete Projekt- und Arbeitsräume nutzen – sie werden auch von internationalen ExpertInnen gecoacht und begleitet. Das Projekt richtet sich an erster Linie an junge Menschen.

Antragsteller: Stadt Gelsenkirchen, Referat Kultur für das Kreativ.Quartier Ückendorf (Stadt Gelsenkirchen)

 

 

“Floating Rooms” – Artist in Residence dank Zwischenräume im Prinz.Regent.Quartier

Wie schafft man eine Künstlerresidenz – auf eigener Faust und ohne Residenzhaus? Kreative am Prinz.Regent-Quartier mieten einzelne kleinere Atelierräume im Quartier, um dort Arbeits- und Kunstfreiräume im Zeitraum von 4 bis 6 Monaten zu erschaffen. Der Vorteil: Die zur Zwischennutzung verfügbaren Räumlichkeiten sind Probierraum und Sprungbrett zugleich. In einem überschaubaren Zeitraum kann man sich als FreiberuflerIn ausprobieren und weiterentwickeln, neue Ideen oder Arbeitsweisen austesten. Dabei ist man nicht allein: Die QuartierspartnerInnen vor Ort stehen den Kreativen und KünstlerInnen über den Zeitraum des Projekts als MentorInnen mit Rat und Tat zur Seite.

Antragsteller: Theaterverein Prinz Regent e.V. für das Kreativ.Quartier Prinz.Regent (Stadt Bochum)

 

NÄCHSTE EINREICHUNGSFRIST UND PRAKTISCHE INFORMATIONEN

Ihr Quartier ist diesmal nicht dabei? Die nächste Einreichungsfrist für Projektanträge aus den Quartieren ist der 01.09.2017.

Neue Ideen willkommen!

 

Wie funktioniert die Projektförderung in den Kreativ.Quartieren?

Alle Informationen zu dem Landesförderprogramm Kreativ.Quartiere Ruhr können Sie hier einsehen.

Aktuelle Förderinformationen herunterladen.

 

Sie engagieren sich schon länger in ihrem Stadtviertel und wollen ein neues Kreativ.Quartier gründen?

Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserem Projektteam auf!