| News, NICE Award, N.I.C.E. Network

Künstlern Räume vermitteln: NICE-Alumni Hostanartist

2016 stand das französische Projekt Hostanartist, eine Online-Plattform, die Künstlern Räume vermittelt, auf der Shortlist des NICE Awards. Wir haben uns bei Mitgründerin Anne Roquigny umgehört, wie es seitdem weitergegangen ist.

© Hostanartist

2016 stand das französische Projekt Hostanartist, eine Online-Plattform, die Künstlern Räume vermittelt, auf der Shortlist des NICE Awards. Wir haben uns bei Mitgründerin Anne Roquigny umgehört, wie es seitdem weitergegangen ist.

 

1.) Hostanartist wächst kontinuierlich: Immer mehr Vermieter zeigen sich aufgeschlossen, ihre Häuser als temporäre Künstlerresidenzen zu öffnen. Wie kommt Ihr an die Eigentümer? Registrieren Sie sich einfach auf der Homepage oder braucht es Events und persönliche Treffen im Vorfeld? Habt Ihr unterschiedliche Strategien je nach Land?

Die Plattform erlaubt es jedem Gastgeber sich anzumelden und eine Annonce aufzugeben. Die Verbindung entsteht also direkt zwischen Gastgebern und Künstlern. Unsere Arbeit ist es, die zugrunde liegenden Konditionen zu schaffen, um möglichst viele Gastgeber zu erreichen. Das geschieht sowohl durch Events als auch über Kommunikation und Partnerschaften.

 

2.) Wenn Ihr einmal im Kontakt mit den Eigentümern seid: Was ist ihre Motivation, Künstler zu unterstützen? Geht es dabei vor allem um ein persönliches oder eher ein sozialpolitisches Interesse?

Beides. Die Gastgeber freuen sich, Kreativschaffende zu treffen, die Entwicklung ihrer Arbeit zu verfolgen und in gewisser Weise an der Produktion teilzunehmen. Sie tauschen sich mit den Künstlern über die Themen aus, die mit ihrer Arbeit zusammenhängen und erhalten im Austausch ein Kunstwerk. Es entsteht eine Verbindung und die Eigentümer folgen den Künstlern schließlich.

 

3.) Hostanartist wird selbst von Künstlern verwaltet. Sehr Ihr das Projekt als professionelles Geschäft oder eher als philantrophische Aktivität? Wie managt Ihr das Projekt auf täglicher Basis neben Eurer künstlerischen Hauptbeschäftigung?

Hostanartist ist ein gemeinnütziger Verein, aber wir versuchen ein Netzwerk an öffentlichen und privaten Partnern aufzubauen, die das Projekt finanziell unterstützen können. Wir sind Freiwillige und treffen uns regelmäßig, um an dem Projekt zu arbeiten.

 

4.) Hostanartist stand auf der Shortlist eines Europäischen Innovationspreis, dem NICE Award 2016. Was ist seitdem passiert und was sind Eure Ziele für 2017?

Wir wollen ein Netzwerk an kulturellen Partnern in Frankreich und Europa aufbauen. Außerdem arbeiten wir daran, die Website zu verbessern, sodass wir den Residenzen künftig präziser folgen können.