| News, ecce, Individuelle KünstlerInnen Förderung

IKF-News: Erfolgsgeschichte syrisches Modelabel 7 Slim Fashion

Mit ihrem neuen Modelabel 7 Slim Fashion steht eine syrische Familie im Rampenlicht. Das Projekt wurde vom IKF-Pilotprogramm gefördert.

 

Eröffnung am 29. März. © ecce

In Damaskus besaß die Familie Al Salim ein florierendes Modeunternehmen. Das familiengeführte Unternehmen zählte bis 40 Angestellte. Bis der Krieg ausbrach.

Nun starten die Geschwister im Ruhrgebiet neu. Kaum eröffnet, feiert das Modeunternehmen 7 Slim Fashion große Erfolge und überregionale Presseresonanz (Artikel auf Spiegel-online HIER lesen).

Doch hinter der Erfolgsgeschichte steht eine starke Community, gelebt und getragen von offenen, engagierten Menschen. Im Kreativ.Quartier Herten-Süd wird Solidarität groß geschrieben.

 

Politik wie BürgerInnen zeigen Engagement:

 

Die Designer-Familie erhielt Unterstützung durch die Hertener und Geslenkirchener Handwerkkammer sowie durch die Wirtschaftsförderung der Stadt Herten. Aber auch lokale BürgerInnen haben das Projekt begleitet. So wurde Sieglinde Graf, Unternehmensberaterin, zum ehrenamtlichen Coach.

Dann kam eins zum anderen: Das leerstehende Lokal an der Ewaldstraße konnte durch Weitersagen und Vernetzung an richtiger Stelle vermittelt werden. Ein Unternehmer aus Gelsenkirchen spendete ein paar Maschinen. Eine weitere Unterstützung für Materialanschaffungen erhielt die Designerin Parwin Raschid: Stellvertetend für das Familiengeschäft stellte sie einen Antrag beim Pilotprojekt IKF. Mit Erfolg, dank tatkräftiger Unterstützung im Kreativ.Quartier Hertem.Süd, vertreten durch Claudia Heinrichs (Vorstand des Vereins Kreativ.Netzwerk Herten e.V.).

Selbst der Vermieter machte mit: Als Gegenleistung für die umfassende Renovierung kann das neue Label drei Monate lang mietfrei in die Tätigkeit starten.

Mehr über das Blog des Kreativ.Quartiers Herten.Süd: