| Individuelle KünstlerInnen Förderung, News

IKF Dialog "meet & feed back"

Am Dienstag 11. Juli wird das Pilotförderprogramm des Landes NRW "Individuelle KünstlerInnenFörderung" (IKF) gemeinsam besprochen und Projekte werden vorgestellt.

© Tobias Vollmer/ecce

"meet & feed back": Der gemeinsame Austausch im Fokus dieser Veranstaltung, um möglichst viele Beteiligte der Individuellen Förderung von Künstlerinnen, Künstlern und Kreativen (IKF) des Landes NRW im Pilotraum Ruhr zu vernetzen.
Andererseits besteht die Möglichkeit, gemeinsam über die Weiterentwicklung des Förderprogramms zu diskutieren.


Ganz im Sinne von "meet" haben alle Beteiligten die Möglichkeit, sich kennenzulernen und zu vernetzen.
An Infoständen erhalten Sie Einblicke in Projekte von Geförderten und können sich mit AkteurInnen wie z.B. der IKF-Jury und VertreterInnen der Bezirksregierungen austauschen.

Unter dem Stichwort "feed back" geht es um die Weiterentwicklung des Förderprogramms. Hierfür werden zunächst Ihre Impulse zum Förderprogramm aufgenommen, bevor sie an Gruppentischen eingehend diskutiert werden.

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte KünstlerInnen und Kreative, die sich im Rahmen des Pilotförderprogramms erfolgreich beworben haben. Ob der Antrag erfolgreich war oder nicht, spielt keine Rolle.
Wir freuen uns sehr, Sie an diesem Tag zu begrüßen und einige von Ihnen auch erstmals persönlich kennenzulernen. Schon jetzt sind wir gespannt auf die gemeinsamen Gespräche und anregenden Diskussionen.