ecce - european centre for creative economy

Catalyse

Zusammen mit dem Forum d’Avignon und Bilbao Metropoli 30 setzt sich ecce mit dem gemeinsamen transnationalen Projekt CATALYSE für Kultur und Kreativität als Treiber für Stadtentwicklung ein. Das EU-geförderte Projekt haben die drei Partner von Mai 2013 bis Mai 2014 durchgeführt. >> Zur Projektseite

Forum d'Avignon Ruhr 2012

Unter dem Titel "Fortschritt gestalten. Strategische Partnerschaften für Kultur und Wirtschaft in einer digital vernetzten Gesellschaft" fand am 8. und 9. März 2012 das erste Forum d'Avignon Ruhr im SANAA-Gebäude auf Zollverein in Essen statt. 175 Gäste aus 22 Ländern diskutierten die Rolle von Kunst, Kultur und Kreativität im Zeitalter globalisierter Märkte und digitaler Vernetzung. >> Zur Projektseite

Forum d'Avignon ruhr 2013

Das Forum d'Avignon Ruhr 2013 fand vom 27. bis 28. Juni 2013 im PACT Zollverein unter dem Leitsatz „Europa 2020 - Kultur ist der Schlüssel“ in Essen mit 220 Spitzenkräften der Wirtschaft, Politik und Kultur aus 15 Nationen statt. Workshops, Redebeiträge und Podiumsdiskussionen widmeten sich den Übertragungs-Effekten von Kultur in andere gesellschaftliche Bereiche. >> Zur Projektseite

Kunst in die Wirtschaft!

Keine Gemäldegalerie in der Vorstandsetage, sondern Künstlerische Interventionen als „kreative Unternehmensberatung“ will das Projekt „Kunst in die Wirtschaft“ mit Workshops und Informationsveranstaltungen bewerben. Das Projekt fand von Juli bis Dezember 2014 statt. >> Zur Projektseite

labkultur.tv

LABKULTUR.TV ist eine europäische Online-Plattform für Kultur und Kreativität. Sie präsentiert Blogs und Videos über Städte in der Welt des digitalen und gesellschaftlichen Wandels, über den Einfluss von Kultur und Kreativwirtschaft auf die Stadtentwicklung und über die Produktions- und Lebensbedingungen von Künstlern und Kreativen. >> Zur Projektseite

Spillover-Effekte von Kultur- und Kreativwirtschaft im Ruhrgebiet

Die von ecce herausgegebene Studie „Spillover-Effekte von Kultur und Kreativwirtschaft im Ruhrgebiet" wurde von Januar bis Juni 2013 erarbeitet. Hierzu wurden eine Online-Befragung und vier Open-Space-Veranstaltungen durchgeführt, deren Ergebnisse auf dem 2. Forum d’Avignon Ruhr in Essen präsentiert und in Artistic Thinking Workshops weiterentwickelt wurden. >> Zur Projektseite