ecce - european centre for creative economy

Spillover Workshop in Dortmund

Am 27. April 2015 fand das zweite Treffen der Forschungskooperation „Preliminary Evidence of Spillover Effects in Europe” in Dortmund statt. In ... >> WEITERLESEN

Spillover Workshop in Dortmund

Am 27. April 2015 fand das zweite Treffen der Forschungskooperation „Preliminary Evidence of Spillover Effects in Europe” in Dortmund statt. In diesem Rahmen stellte Tom Fleming Creative Consultancy den ca. 20 internationalen Partnern und regionalen Gästen die bisherigen Ergebnisse des Forschungsprojektes vor und diskutierte diese im Anschluss mit den Workshop-Teilnehmern. Darüber hinaus wurden zukünftige Aktivitäten der Projektkooperation besprochen. Voraussichtlich im Juni wird die Studie der Öffentlichkeit präsentiert.
06.05.2015

<< SCHLIEßEN

Spotlight - Kreative Milieus in Europa

Unsere neueste Publikation „Spotlight“ wirft ein Schlaglicht auf Milieus der Kreativität und deren Bedeutung: zum einen durch eine Übersicht von 300 ... >> WEITERLESEN

Spotlight - Kreative Milieus in Europa

Unsere neueste Publikation „Spotlight“ wirft ein Schlaglicht auf Milieus der Kreativität und deren Bedeutung: zum einen durch eine Übersicht von 300 kreativen Milieus, zum anderen durch eine Konsolidierung von sechs Beispielen. So will Spotlight in der Praxis weiterhelfen, für die eigene urbane Entwicklung Strategien zu finden und Aktionen umzusetzen. Es verkörpert somit auch ein Handbuch, mit dem jeder seine eigene vertiefende Recherche beginnen kann. Damit möchte ecce die Effekte und Erfolge kreativer Milieus praxisnah belegbarer und glaubhafter machen und hofft so, die Bereitschaft weiter zu verstärken, in diese zu investieren, um Kreativität, neue Kulturen und innovative Künste genauso zu fördern wie wirtschaftliches und urbanes Wachstum.
30.04.2015

<< SCHLIEßEN

Rhein-Neckar und Ruhr starten Kooperation

Bei dem Netzwerktreffen der Kreativ.Quartiere Ruhr am 16.03.2015 wurde auch die neue Kooperation der Ruhr Region und der Monopolregion Rhein-Neckar ... >> WEITERLESEN

Rhein-Neckar und Ruhr starten Kooperation

Bei dem Netzwerktreffen der Kreativ.Quartiere Ruhr am 16.03.2015 wurde auch die neue Kooperation der Ruhr Region und der Monopolregion Rhein-Neckar vorgestellt. Dafür reiste Frank Zumbruch aus Mannheim nach Oberhausen und berichtete über das C-HUB, dessen Ausstellungsflächen ein Dreh- und Angelpunkt für die Kooperation der Regionen sein werden: Der 2000 m² Nutzfläche umfassende Neubau für Neugründungen aus fast allen Teilbranchen der Kreativwirtschaft ist bereits vor der Eröffnung im Juli 2015 voll vermietet. Frank Zumbruch: „In Mannheim begreifen wir die Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft als die Neue Arbeiterklasse in der wissensbasierten Stadtgesellschaft – nach über 10 Jahren beharrlicher und stetiger Politik entsteht mit dem C-HUB nun das dritte Zentrum für Kreativwirtschaft in Mannheim, das bereits vor Eröffnung voll vermietet ist. Das spricht für sich und die Attraktivität der Stadt“.
20.03.2015

<< SCHLIEßEN

7. Netzwerktreffen Kreativ.Quartiere im Revier

Bereits zum 7. Mal fand das von ecce und der wmr organisierte Netzwerktreffen der Kreativ.Quartiere Ruhr statt - diesmal am 16.03.2015 in Oberhausen. ... >> WEITERLESEN

7. Netzwerktreffen Kreativ.Quartiere im Revier

Bereits zum 7. Mal fand das von ecce und der wmr organisierte Netzwerktreffen der Kreativ.Quartiere Ruhr statt - diesmal am 16.03.2015 in Oberhausen. Vorgestellt wurde der aktuelle Stand des Förderprogramms und die Kreativ.Quartiere in den Städten Bochum und Gelsenkirchen. Rund 70 Teilnehmer aus Verwaltung, Politik und Kreativwirtschaft debattierten über die Aktivierung von Leerständen, die regionale Kooperation und die Rolle von Studenten in der Quartiersentwicklung. Zu Gast war Geschäftsführer Frank Zumbruch des C-HUB Kreativwirtschaftszentrums Mannheim, der einen exklusiven Einblick in den Neubau des C-HUB und die Quartiersentwicklung in Mannheim gewährte.
20.03.2015

<< SCHLIEßEN

Forschungsprojekt "Preliminary Evidence of Spillover"

Im Februar 2015 haben sich die Funding Partner und interessierte Research Partner des internationalen Forschungsprojekts „Preliminary Evidence ... >> WEITERLESEN

Forschungsprojekt "Preliminary Evidence of Spillover"

Im Februar 2015 haben sich die Funding Partner und interessierte Research Partner des internationalen Forschungsprojekts „Preliminary Evidence of Spillover Effects in Europe”, welches 2014 ins Leben gerufen wurde, zum ersten Zwischenstand im British Arts Council getroffen. In Form eines Workshops wurden die ersten Forschungsergebnisse der evidence library (Ansammlung von rund 100 Spilloverprojekten innerhalb Europas) Studie von der Agentur TFCC vorgestellt und anschließend gemeinsam diskutiert. Außerdem wurden das weitere Vorgehen und die Kommunikation des Projekts und dessen Ergebnisse besprochen.
25.02.2015

<< SCHLIEßEN

To be debated: Spillover

Spillover-Effekte durch Kultur: Grundlage von Innovationen, politischer Wunschgedanke oder zweite Karriere eines Buzzwords? Fest steht: Kultur wird ... >> WEITERLESEN

To be debated: Spillover

Spillover-Effekte durch Kultur: Grundlage von Innovationen, politischer Wunschgedanke oder zweite Karriere eines Buzzwords? Fest steht: Kultur wird immer öfter von ihrer Wirkungsseite her betrachtet, während das Thema Folgeeffekte und Anstoßfunktionen sich als fester Bestandteil von EU-Programmen etabliert. ecce kommt mit der Publikationsreihe to be debated in ihrer ersten Ausgabe dem Diskussions- und Forschungsbedarf zum Thema Spillover entgegen und publiziert einen Beitrag des Kulturwissenschaftlers Dr. Jonathan Vickery, University of Warwick, der im Anschluss an die Masterclass Strengthening Culture in Urban Developments in Europe im Rahmen des CATALYSE Programms Anfang 2014 bei ecce entstanden ist.
06.01.2015

<< SCHLIEßEN

© Wirtschaftsförderung metropoleruhr (wmr)

Rückblick: Auftakt Kreativwirtschaft Ruhr

Ein Auftakt für mehr Innovationen: Die Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH (wmr) und ecce haben am 26. November 2014 zur Veranstaltung AUFTAKT ... >> WEITERLESEN

Rückblick: Auftakt Kreativwirtschaft Ruhr

Ein Auftakt für mehr Innovationen: Die Wirtschaftsförderung metropoleruhr GmbH (wmr) und ecce haben am 26. November 2014 zur Veranstaltung AUFTAKT Kreativwirtschaft Ruhr eingeladen. Über 120 TeilnehmerInnen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung diskutierten darüber, wie das starke Innovationspotenzial der Kreativwirtschaft im Ruhrgebiet noch besser erschlossen werden kann - auch auf Grundlage einer Potenzialanalyse. Unter den Rednern waren NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, wmr-Geschäftsführer Rasmus C. Beck und ecce-Geschäftsführer Prof. Dieter Gorny. Hier geht es zum Video-Rückblick des AUFTAKTs.
30.01.2015

<< SCHLIEßEN

Foto: © TILLT

Newsletter 3/2014

Innovationen und Interventionen: Der letzte Newsletter des Jahres 2014 wirft seine Schlaglichter auf (Nicht-)Konferenzen, Wettbewerbe und ... >> WEITERLESEN

Newsletter 3/2014

Innovationen und Interventionen: Der letzte Newsletter des Jahres 2014 wirft seine Schlaglichter auf (Nicht-)Konferenzen, Wettbewerbe und Workshops, die den Diskurs um die Kultur- und Kreativwirtschaft in den vergangenen Monaten mitgestaltet haben vom Creative Shift Forum in Brüssel bis zum AUFTAKT in Duisburg. Was die Kreativen an der Basis machen? Schmelzende Strumpfhosen in Gelsenkirchen, Unternehmensberatung der anderen Art oder auch: Urbanen Wandel anstoßen. Hier geht es zum Newsletter in voller Länge.
30.12.2014

<< SCHLIEßEN

Neu: NICE-EUROPE.eu

N.I.C.E. one! Die von ecce 2013 gestartete Initiative N.I.C.E. hat nun auch im Web ihre eigene Bühne. Das Network for Innovations in Culture and ... >> WEITERLESEN

Neu: NICE-EUROPE.eu

N.I.C.E. one! Die von ecce 2013 gestartete Initiative N.I.C.E. hat nun auch im Web ihre eigene Bühne. Das Network for Innovations in Culture and Creativity in Europe – so die Langfassung von N.I.C.E. – bündelt mit mittlerweile 19 Partnerorganisationen Ressourcen, um Kultur und Kreativität als Innovationsmotor systematisch in Europa zu fördern. So wurde 2013 und 2014 der N.I.C.E. Award an Projekte mit kulturellem Innovationspotenzial verliehen. Hintergrundinformationen über Ziele, Aktivitäten und Partner von N.I.C.E., Neuigkeiten aus der Kultur- und Kreativwirtschaftslandschaft Europas und demnächst auch Informationen zum N.I.C.E. Award 2015 finden sich auf der frisch gelaunchten Projektwebseite.
23.12.2014

<< SCHLIEßEN

Kreativ.Quartiere Ruhr: Ein Modell für Europa

Mit dem Projekt Kreativ.Quartiere Ruhr entwickelt ecce im Schulterschluss mit Städten und Kreativen des Ruhrgebiets Initiativen an der Schnittstelle ... >> WEITERLESEN

Kreativ.Quartiere Ruhr: Ein Modell für Europa

Mit dem Projekt Kreativ.Quartiere Ruhr entwickelt ecce im Schulterschluss mit Städten und Kreativen des Ruhrgebiets Initiativen an der Schnittstelle von Kultur, Ökonomie und Stadtentwicklung. Ein Projekt mit Ruhrgebietsbezug, welches schon viel Aufmerksamkeit aus dem europäischen Ausland erfahren hat. Was hat sich in den Kreativ.Quartieren seit Beginn des Förderprogramms 2012 getan, wer sind die AkteurInnen in den Städten und Quartieren? In der neuen Publikation „Urbaner Wandel. Kulturelle MacherInnen und Orte im Ruhrgebiet“ portraitiert ecce zehn Kreativ.Quartiere im Ruhrgebiet und stellt exemplarisch sieben AkteurInnen/Iniatiativen aus den Quartieren vor: Das Modelabel URB Clothing in Ückendorf, die QuartiersentwicklerInnen von Borsig 11 in Dortmund, das Bochumer n.a.t.u.r. Festival, den Verein für Tanzproduktion Pottporus in Herne, die TurmumbauerInnen von kitev in Oberhausen, das Stellwerk in Witten und den Essener Künstler Jan Schoch. Wir wünschen eine gute Lektüre!
23.12.2014

<< SCHLIEßEN