ecce - european centre for creative economy

N.I.C.E. Award

Der n.i.c.e. award 2014: Spillover-Innovationen

Das Motto des N.I.C.E. Awards 2014 ist Spillover-Innovationen. Angesprochen wurden alle Akteure, die sich mit Kultur und Kreativität befassen, Kultur produzieren oder kulturelle Innovationen fördern. Der Preis wird für den innovativsten Spillover-Effekt verliehen, der durch ein Kultur- und Kreativprojekt, Forschungsvorhaben oder eine politische Strategie / Maßnahme erzielt wurde.

Aus 22 Ländern gingen 108 Bewerbungen von KünstlerInnen, Kulturschaffenden, UnternehmerInnen der Kreativwirtschaft, sowie von ForscherInnen, WissenschafterInnen, PolitikerInnen und Städten ein. Eine Jury bestehend aus Pia Areblad (TILLT, Schweden), Charles Landry (Comedia, Großbritannien), Prof. Kurt Mehnert (Folkwang Universität der Künste, Deutschland) und Janjaap Ruijssenaars (Universe Architecture, Niederlande) hat eine Bestenliste mit zehn Projekten ausgewählt.

Alle Nominierten werden in der N.I.C.E. Ausstellung präsentiert und nehmen am Forum d’Avignon Ruhr 2014 teil. Garrelt Duin, Wirtschaftsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, wird den N.I.C.E. Award am 12. Juni auf dem Forum d'Avignon Ruhr 2014 in Essen überreichen. Der N.I.C.E. Award 2014 wird vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen sowie von den Städten Bochum, Dortmund, Essen und Gelsenkirchen mit insgesamt 10.000 Euro finanziert.

 

 

Die gewinner des n.i.c.e. Award 2014

Nun stehen sie fest: Die Gewinner des N.I.C.E. Award 2014! Den ersten Platz belegt das Projektbüro Friedrich von Borries mit dem politischen Ku

Die gewinner des n.i.c.e. Award 2014

Nun stehen sie fest: Die Gewinner des N.I.C.E. Award 2014! Den ersten Platz belegt das Projektbüro Friedrich von Borries mit dem politischen Kunstprojekt „RLF - Richtiges Leben im Falschen". Den zweiten Platz teilen sich die Projekte Conexiones Improbables aus Bilbao, ein Netzwerk, das KünstlerInnen und Firmen zusammenbringt, und das Essener Unperfekthaus. Letzters bietet Kunstschaffenden jeder Art einen Ort, ihrer Kreativität freien Raum zu lassen. Der dritte Platz ging an URBANAUTS aus Wien, die leerstehende Geschäftslokale in Hotelzimmer umwandeln.
Foto © Vladimir Wegener

<< SCHLIEßEN

v

Shortlist: Die besten 10

Nachdem 108 Bewerbungen aus 22 Ländern bei der Jury zum Thema Spillover-Innovationen eingegangen sind, hat diese eine Shortlist der zehn innovativsten Einreichungen erstellt. Die ausgewählten Projekte werden in der N.I.C.E. A

Shortlist: Die besten 10

Nachdem 108 Bewerbungen aus 22 Ländern bei der Jury zum Thema Spillover-Innovationen eingegangen sind, hat diese eine Shortlist der zehn innovativsten Einreichungen erstellt. Die ausgewählten Projekte werden in der N.I.C.E. Ausstellung im Rahmen des Forum d´Avignon Ruhr ausgestellt, die am 10. Juni 2014 in der City Messehalle in Essen eröffnet wird und bis Ende Juni freitags und samstags von 15:00-18:00 Uhr geöffnet ist. >> MEHR
Foto © Ricardo Junqueira

<< SCHLIEßEN

kte werden

Rückblick: der N.I.C.E. Award 2013

Der erste N.I.C.E. Award war der Startschuss für N.I.C.E. auf dem Forum d’Avignon Ruhr 2013. Wegen der offenkundig fehlenden Vorlaufzeit vor der

Rückblick: der N.I.C.E. Award 2013

Der erste N.I.C.E. Award war der Startschuss für N.I.C.E. auf dem Forum d’Avignon Ruhr 2013. Wegen der offenkundig fehlenden Vorlaufzeit vor der N.I.C.E.-Vorstellung wurde der erste Wettbewerb gewissermaßen kopfüber organisiert: Unter den Teilnehmern wurde eine Konferenz abgehalten, und das Publikum musste den Gewinner bestimmen. 4 Teams mit je 10  Protagonisten verschiedener Projekte, Backgrounds, Altersgruppen und Länder wurden gebildet. Sie kannten sich nicht, verfügten aber alle über Erfahrungen in Spillover-Projekten. Die Teams erhielten unterschiedliche Themen zur Bearbeitung und fünf Stunden Zeit, um in groben Zügen ein Spillover-Projekt zu Stadtentwicklung, Wirtschaft/New Work, Energie und Klima oder Interkulturelle Beziehungen zu entwerfen. Zum Abschluss musste jedes Team sein Projekt in einer kleinen Präsentation vorstellen. Das Projekt "Shaking Hans" hat gewonnen.
Foto © Vladimir Wegener

<< SCHLIEßEN

k

PRESSE

13.06.2014: Mut zum Experiment! Kultur-­ und Kreativwirtschaft ist Vorreiter und Vorbild. Auf dem 3. Forum d’Avignon Ruhr gewinnt medien- übergreifendes Kunstprojekt Richtiges Leben im Falschen" den Europäischen Innovationspreis für Kultur (N.I.C.E. Award 2014) >> MEHR

02.06.2014: Zehn kulturelle Impulsgeber für die Gesellschaft stehen auf der Shortlist des mit 10.000 € dotierten N.I.C.E. Award 2014 >> MEHR

03.04.2014: Pressemitteilung: Kreativität schafft Mehrwert: N.I.C.E. Award zeichnet wirkungsvolle kulturelle Initiativen aus >> MEHR