ecce - european centre for creative economy

Forum d'Avignon Ruhr 2016

KREATIVITÄT: ROHSTOFF, RESSOURCE, ZUKUNFT
Das Forum d'Avignon Ruhr gründet auf einer deutsch-französischen Partnerschaft zwischen dem Think-Tank Forum d'Avignon und ecce. Ziel ist es, einen Beitrag zur Gestaltung der Zukunftspolitik zu leisten, indem europäische AkteurInnen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur zusammengeführt werden. Die fünfte Ausgabe des Forum d'Avignon Ruhr fand am 24./25. August 2016 in Essen statt.

n.I.C.E. Award 2016

Unter dem Thema "Die globalen Herausforderungen unserer Zeit bewältigen – Ein Aufruf für kulturelle und kreative Innovationen" prämierte der N.I.C.E. Award 2016 bereits realisierte oder geplante innovative Konzepte sowie Forschungsideen und -projekte, die überraschende, experimentelle Lösungen für die globalen Probleme unserer Zeit anstreben. Um die gegenwärtigen Herausforderungen in Themenbereichen wie beispielsweise "Stadtentwicklung", "Migration", "Arbeitswelt" und "soziale oder digitale Innovationen" zu bewältigen, sind Kultur und Kreativität mehr denn je gefragt.
Bewerben konnten sich um den N.I.C.E. Award Einzelpersonen und/oder Teams, Selbständige und Firmen sowie öffentliche Organisationen und gemeinnützige Initiativen aus ganz Europa, die in der Kultur und Kreativwirtschaft aktiv sind.

Eine unabhängige Jury unter Leitung des international bekannten Städteforschers und Publizisten Charles Landry wählte zunächst zwölf Einreichungen für die Shortlist aus, die bei einem Event-Dinner und dem Forum d'Avignon Ruhr am 24./25. August 2016 einem ausgewählten Publikum mit VertreterInnen aus Wirtschaft und Kultur vorgestellt wurden. Die Jury wählte nach persönlichen Gesprächen mit den Nominierten am 24. August 2016 die GewinnerInnen aus und entschied über die Verteilung des Preisgeldes in Höhe von 20.000 Euro.

Zum Abschluss des Forum d’Avignon Ruhr 2016 überreichte NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin den N.I.C.E. Award an die Projekte "Makerversity" (8.000 Euro), "Refugee Open Cities" (8.000 Euro) und "Public Residence: die Chance" (4.000 Euro). Die Initiative "Julie's Bicycle" wurde mit dem undotierten Achievement Award ausgezeichnet. Diese Kultur- und Kreativprojekte aus Europa zeigen, wie wichtig soziale Innovationen für die Zukunft sind, gerade auch für eine nachhaltige Wirtschaftspolitik. Der europäische Innovationspreis wird gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW sowie den Städten Bochum, Dortmund, Essen und Gelsenkirchen.

Der N.I.C.E. Award ist eine Initiative des N.I.C.E.-Netzwerks (Network for Innovations in Culture and Creativity in Europe), das unter der Federführung von ecce in Dortmund 2013 durch ein Konsortium von 15 Partnern aus 10 Ländern ins Leben gerufen wurde

 

 

>>ZURÜCK


Foto © Vladimir Wegener/ecce

Shortlist N.I.C.E. Award 2016

el Casc | Villena, Spanien

 

elcasc.com

hostanartist | Paris, Frankreich

 

hostanartist.com

 

 

Touching the Prado | Zamudio, Spanien

 

didu.estudiosdurero.com

 

 

world wide dream map | Tbilisi, georgien

 

 

 

 

ROC 21 - Refugee Open cities | Berlin, Deutschland

 

roc21.net

Oroimena Bizigune | Bilbao, spanien

 

oroimenabizigune.org

The internet of clothes | Birmingham, Vereinigtes Königreich

 

makermondaybrum.tumblr.com

AuLAB | Gijón, asturias, SpanieN

 

laboralcentrodearte.org

public residence: die chance | Dortmund, deutschland

 

public-residence.de

 

 

makerversity | amsterdam, niederlande

 

makerversity.org

 

 

inteligencias colectivas | madrid, Spanien

 

inteligenciascolectivas.org

 

 

Julie's bicycle / Sustaining creativity | london, vereinigtes königreich

 

juliesbicycle.com