ecce - european centre for creative economy

CATALYSE

Das konzept

CATALYSE ist ein EU-gefördertes Projekt, das die drei Partner Forum d'Avignon, Bilbao Metropoli-30 und ecce von Mai 2013 bis Mai 2014 durchführen. Das Ziel von CATALYSE ist es, die Rolle von Kultur und Kreativwirtschaft für die Steigerung der Lebensqualität in den Städten Europas zu stärken. Die länder- übergreifende Kooperation will die Wirkungen auf Stadtentwicklung nicht nur bekannter machen - durch das Forum d'Avignon - sondern auch konkretisieren: durch Research and Action Workshops (RAW) und Seminarveranstaltungen, die vor oder nach jedem Forum in Essen, Avignon und Bilbao stattfinden. In den Workshops werden die Ideen und Konzepte des jeweiligen Forums konkretisiert und auf ihre Machbarkeit hin diskutiert und überprüft. Parallel dazu erstellt jeder Partner eine Studie zur wissenschaftlichen Begleitung.
Zum Forum d'Avignon Ruhr 2013 hat ecce die Studie „Spillover-Effekte von Kultur und Kreativwirtschaft im Ruhrgebiet“ erstellt. CATALYSE will so Theorie – Debatte – Praxis miteinander verbinden und zu einem urban-kulturellen Modellprojekt von europäischem Interesse führen.
ecce erörterte in seinem RAW vom 21. bis 23. Oktober 2013 im Kreativ.Quartier Essen City-Nord das Konzept "Shaking Hans", das Juni 2013 beim 2. Forum d'Avignon Ruhr in Essen entwickelt wurde. Vom 13.-15. Februar 2014 hat eine CATALYSE-Masterclass zum Thema: "Strengthening culture in urban development in europe" bei ecce stattgefunden.

CATALYSe - Partner

CATALYSE ist ein transnationales Projekt zwischen Forum d'Avignon (Paris), ecce (Dortmund) und Bilbao Metropoli-30 (Bilbao). Erfahren Sie hier mehr über die Projektpartner und ihre Aktivitäten.

CATALYSe - Partner

CATALYSE ist ein transnationales Projekt zwischen Forum d'Avignon (Paris), ecce (Dortmund) und Bilbao Metropoli-30 (Bilbao). Erfahren Sie hier mehr über die Projektpartner und ihre Aktivitäten.

<< SCHLIEßEN

Research and Action Workshop

Geschüttelt, nicht gerührt: Vom 21.-23. Oktober 2013 führte ecce den Research and Action Workshop (RAW) zum Thema Kultur und partizipative Stadtentwicklung durch. Dabei wurde die auf dem FAR13 entworfene Projektidee "Shaking Hans" weiterentwickelt.

Research and Action Workshop

Geschüttelt, nicht gerührt: Vom 21.-23. Oktober 2013 führte ecce den Research and Action Workshop (RAW) zum Thema Kultur und partizipative Stadtentwicklung durch. Dabei wurde die auf dem FAR13 entworfene Projektidee "Shaking Hans" weiterentwickelt.

<< SCHLIEßEN

i

Dokumentation „Shaking Hans"

Wie können Kultur und Kreativwirtschaft positiv auf urbane Lebensqualität wirken? Nach einem Jahr wird zum Abschluss von CATALYSE Bilanz gezogen: ecce hat im Rahmen von CATALYSE im Oktober 2013 im Kreativ.Quartier City Essen.Nord einen international besetzten Research an

Dokumentation „Shaking Hans"

Wie können Kultur und Kreativwirtschaft positiv auf urbane Lebensqualität wirken? Nach einem Jahr wird zum Abschluss von CATALYSE Bilanz gezogen: ecce hat im Rahmen von CATALYSE im Oktober 2013 im Kreativ.Quartier City Essen.Nord einen international besetzten Research and Action Workshop (RAW) veranstaltet, der auf der Projektidee  „Shaking Hans“ basierte. Die in diesem Rahmen entstandene Publikation beschäftigt sich mit der Einbindung von BürgerInnen in Stadtentwicklung durch kulturelle Aktivitäten.

<< SCHLIEßEN

q

 CATALYSE is funded by

 

PRESSE

21.10.2013: Pressemitteilung: Beteiligungsstragien für Skeptiker, Impulse für Stadtentwicklung.
>> MEHR

22.05.2013: Pressemitteilung: CATALYSE Culture - Forum d'Avignon, Bilbao Metropoli-30 und ecce setzen sich für Kultur und Kreativität als Treiber für Stadtentwicklung ein
>> MEHR

>> CATALYSE Bei LABKULTUR.TV

Serie: CATALYSE - The Spillover of Culture